Wetter: bedeckt, 9 bis 15 °C
BMX
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Leberriss – und weiter gehts

Sabine Lange 23.05.2019 0 Kommentare

Zoé Flettner ist durch ihren Bruder Kris vor rund drei Jahren zum BMX-Sport gekommen. An diesem Wochenende hofft sie beim Heimrennen am Oeversberg auf eine Finalteilnahme.
Zoé Flettner ist durch ihren Bruder Kris vor rund drei Jahren zum BMX-Sport gekommen. An diesem Wochenende hofft sie beim Heimrennen am Oeversberg auf eine Finalteilnahme. (WK)
Den BMX-Rennen sind Trainingsläufe vorgeschaltet. Warum ist es wichtig, auch auf der vertrauten Heimbahn daran teilzunehmen?

Zoé Flettner: Es ist wichtig, da ich vor den Rennen noch mal die Dinge üben kann, die ich im Training gelernt habe. Ich nutze es außerdem zum Aufwärmen, und es stärkt mich auch mental.

Wie wird sich dein Tagesablauf vom Aufstehen bis zum Ende des Nordcup-Rennens gestalten?

Wir fahren bereits am Sonnabend mit der ganzen Familie zum Oeversberg und übernachten dort im Wohnwagen. Am Sonntag stehe ich gegen acht Uhr auf, dann esse ich zum Frühstück ein Brötchen. Gegen 10 Uhr ziehe ich mich für das Training um. Wenn es gut läuft, fahre ich drei Vorläufe und ein Finale. Nach den Vorläufen ist meistens eine Pause für mich, da in meiner Altersklasse kein Halbfinale ausgetragen wird. Dann werde ich auf den ausgehängten Finallisten überprüfen, ob ich im Endlauf bin. Wenn ja, sehe ich, in welchem Rennen ich starten werde, und als Wievielte ich meinen Platz am Startgatter aussuchen darf. Nach den Siegerehrungen helfe ich noch ein bisschen beim Abbauen, bevor es wieder nach Hause geht.

Was befindet sich in deinem Sportgepäck, wenn du zum Rennen fährst?

Brustpanzer, Knieschoner, Helm und Handschuhe sind das Wichtigste. Dann habe ich noch ein Ersatz-T-Shirt, mindestens einen Ersatzschlauch und genügend Werkzeug, um zwischen den Rennen alles Mögliche reparieren zu können, im Gepäck. Was bei mir immer dabei ist, ist Traubenzucker.

Die Nordcup-Serie begann für dich mit einem Sturz beim Rennen in Vechta. Wie kam es dazu, und wie schwer waren deine Verletzungen?

Wie es dazu kam, weiß ich selber nicht so ganz genau. Ich kam aus der Kurve. Auf einmal wurde es ziemlich eng, und dann lag ich eigentlich schon auf dem Boden. Mein Rennen endete in Osnabrück im Krankenhaus mit einem Riss in der Leber.

Wie konntest du dich nach relativ kurzer Zeit motivieren, wieder auf das BMX-Rad zu steigen?

Ich wollte direkt wieder fahren. Stürze passieren beim BMX-Sport, und es gibt Fahrer, die es schon viel schlimmer als mich getroffen hat. Na klar fährt man danach die ersten Runden erst einmal vorsichtig, aber sobald man sich wieder sicher fühlt, ist man wieder voll dabei.

Wie bereitest du dich unmittelbar vor dem Start eines Laufes vor?

Ich wärme mich vor jedem Lauf auf. Vor dem Vorstart rede ich dann noch mit ein paar Freunden. Das beruhigt mich immer sehr. Wenn dann unsere Reihe im Vorstart freigegeben ist, halte ich mich weiter warm. Auf dem Starthügel atme ich immer tief ein und aus und konzentriere mich auf das Rennen.

Welche Gedanken gehen dir durch den Kopf, wenn du am Startgatter stehst?

So genau kann ich das gar nicht sagen. Ich denke mir dann immer, was für eine Linie ich fahren werde und hoffe, dass niemand stürzt.

Ein Lauf dauert nicht einmal eine Minute. Er fordert den Sportlern höchste körperliche Leistung und enormes Reaktionsvermögen ab. Gibt es in der kurzen Zeit Gelegenheit, über die trainierten Techniken und Taktiken nachzudenken?

Es gibt Zeit, Situationen abzuwägen, auch wenn es nicht viel ist. Vor jeder Kurve denke ich drüber nach, wie ich am schnellsten durch die Kurve komme, ohne dass mich von hinten jemand überholt. Und wie ich bestenfalls noch jemanden überholen kann.

Nach vielen Umbauten genügt der Parcours am Oeversberg höchsten sportlichen Ansprüchen. Welche Streckenabschnitte liegen dir besonders und warum?

Am besten liegt mir die dritte Gerade, weil ich dort am meisten Geschwindigkeit aufbauen kann und andere mit diesem Teil nicht so gut klarkommen.

Sicherlich wirst du beim Rennen auf der eigenen Bahn vom Heimvorteil profitieren. Welche Fahrerinnen sind deine stärksten Konkurrentinnen und welche Platzierung strebst du morgen an?

Mein Plan ist es eigentlich immer, ins Finale zu kommen. Starke Konkurrenten sind für mich letztendlich alle Fahrerinnen.

Gibt es nach dem vierten Nordcup-Lauf ein Saison-Highlight, auf das du dich besonders freust?

Ja, da gibt es sogar zwei. Anfang Juli ist die deutsche Meisterschaft in Stuttgart auf der neuen SX-Bahn und Mitte Juli nehme ich an der Weltmeisterschaft im belgischen Zolder teil.

Das Gespräch führte Sabine Lange.

Zur Person

Zoé Flettner

vom Vegesacker BMX-Club möchte am Sonntag beim vierten Lauf in der Nordcup-Serie den Finaleinzug schaffen. Zum Renntag auf dem Oeversberg erwartet ihr Verein über 250 Fahrer aus ganz Norddeutschland. Die 15-jährige Lizenzfahrerin aus Loxstedt startet in der Klasse Girls 15 bis 16.

Zur Sache

Rennen im Minutentakt

Aufgeheizte Stimmung wird an diesem Sonntag beim vierten Lauf in der Nordcup-Serie auf der BMX-Bahn am Oeversberg herrschen. Über 250 Sportler werden erwartet, die im Minutentakt über den Parcours in Grohn rasen und das Publikum mit spannenden Rennen und hohen Sprüngen begeistern werden. Rings herum treffen sich die Aktiven, Trainer und Interessierte zum Fachsimpeln, Anfeuern und um sich bei Kaffee, Kuchen oder Gegrilltem zu stärken. Ausgeschrieben sind Rennen in allen Altersklassen für Beginners und Lizenzfahrer. „Die jüngsten Teilnehmer sind fünf Jahre alt. Der Älteste ist 70“, berichtete die Pressesprecherin des Vegesacker BMX-Clubs, Esther Meerjanssen-Flettner. Bevor zum ersten Vorlauf um 12 Uhr das Startgatter fällt, haben die Radsportler Gelegenheit, sich auf der Bahn einzufahren. Das Training beginnt um 10.30 Uhr. Zuschauer haben freien Eintritt.


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
theface am 18.10.2019 20:54
Das kann so nicht stimmen, sonst wären SPD und Grüne ja nicht mehr in der Landesregierung.
Opferanode am 18.10.2019 20:48
Ich hatte die gleiche Frage. Aber eine vernünftige Antwort würde mir besser gefallen, als so schulmeisterlich daherzukommen, mit der Aufforderung, ...