Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
DM-Endrunde
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Mission Titelverteidigung

Jens Pillnick 23.05.2019 0 Kommentare

Jubeln die Spieler des DC Vegesack an diesem Wochenende auch wieder so wie im Mai 2018? Da gewannen sie im Bürgerzentrum Vahr ihren siebten deutschen Mannschaftstitel. Nun treten sie zur DM-Endrunde im baden-württembergischen Walldorf an.
Jubeln die Spieler des DC Vegesack an diesem Wochenende auch wieder so wie im Mai 2018? Da gewannen sie im Bürgerzentrum Vahr ihren siebten deutschen Mannschaftstitel. Nun treten sie zur DM-Endrunde im baden-württembergischen Walldorf an. (MARTIN HEBECKER)

Vegesack. Der DC Vegesack startet an diesem Wochenende die Mission Titelverteidigung. Fast auf den Tag genau vor einem Jahr sicherte sich der deutsche Rekordmeister Mannschaftstitel Nummer sieben im Bürgerzentrum Vahr, nun will er die Sammlung aufstocken. Die Rahmenbedingungen sind allerdings nicht so  perfekt wie in 2018. Während die Nordbremer da die Annehmlichkeiten eines Heimspiels genossen, müssen sie in diesem Jahr wieder einmal weit reisen: Austragungsort ist das rund 550 Kilometer entfernte Walldorf in Baden-Württemberg, das die Vegesacker an diesem Freitag mit zwei Neunsitzern ansteuern und Quartier im Hotel Ambiente beziehen.

Die lange Anreise ist zwar ein lästiges Übel, aber keineswegs ein Hindernis oder gar Grund, um in den Astoria-Hallen nicht voller Tatendrang anzutreten. Trotz der langen Erfolgsstory sind die Vegesacker unverändert erfolgshungrig, und aus dem gleichermaßen üppigen wie qualitativ starken Kader haben mit Andreas Klittmann und Torsten Wöhlk nur zwei Spieler beruflich bedingt abgesagt. In Walldorf mit dabei sind demnach Bernd Buchal, Christian Bober, Raoul Kanitz, Gerd Patzel, Volker Kampmann, Rene Berndt, Alexander Patz, Thomas Seyler, Robert Allenstein, Lars Erkelenz, Olaf Tupuschis, Rene Länder, Ralf Krießmann, Andree Welge und Michael Klönhammer.

Wozu der DC Vegesack mit einem kompletten, aber auch immer wieder stark reduzierten Kader in der Lage ist, das hat er in der Bundesliga Nord bewiesen. Dort erlaubte sich Vegesack erst am letzten einen Ausrutscher und schloss die Serie mit 29:3 Punkten als souveräner Nord-Meister ab. Über die Bundesligen Nord und Süd qualifizieren sich die jeweils vier besten Teams für die Endrunde und ermitteln dann den deutschen Meister.

Neben dem DC Vegesack haben sich aus dem Norden SC Diedersen Treble Bull, DSV Blind Gewinnt Dortmund und The Vikings DC Berlin für Walldorf durchgesetzt. Die Dortmunder (Platz drei) um den mehrfachen WM-Teilnehmer Rene Eidams sind in Walldorf einer von drei Gruppengegnern der Nordbremer. In der Bundesliga hat Vegesack zweimal sicher gewonnen. „Das muss uns auch bei der Endrunde gelingen“, erklärt Vegesacks Teamchef Detlef Dolinski. Die beiden weiteren Gruppengegner heißen DC Dartmoor Darmstadt und Dartspub Walldorf. Die Darmstädter schätzt Dolinski etwas stärker als Dortmund ein, abgesehen von einer Ausnahme hätte Vegesack gegen den Tabellenzweiten der Südstaffel in den vergangenen Jahren aber stets die Oberhand behalten. Die Walldorfer sind in einer sehr ausgeglichenen Südstaffel mit drei Punkten Rückstand auf Meister Kellheim zwar nur Vierter geworden, aber aufgrund ihres Heimvorteils ein gefährlicher Gegner. Ohnehin schätzt Detlef Dolinski die Südteams etwas stärker als die aus dem Norden ein.

Was natürlich nicht für den DC Vegesack gelten soll, denn Dolinski geht einer Favoritenrolle nicht aus dem Weg: „Topfavorit neben uns ist Südmeister Black Birds Kelheim, der auch schon in den letzten drei Finals vertreten war.“ Ein Beispiel für die Qualität der Bayern ist Michael Unterbuchner. Er ist die Nummer fünf der WDF-Weltrangliste und hat es als erster deutscher Spieler bei der BDO-Weltmeisterschaft ins Halbfinale geschafft (2018/2019).

Der Weg ins Halbfinale geht also über Dortmund, Darmstadt und Walldorf und wird an diesem Sonnabend ab 10 Uhr in Angriff genommen. Die Halbfinals mit den jeweiligen beiden Gruppenbesten sowie das Endspiel stehen am Sonntagvormittag auf dem Programm. Am frühen Nachmittag wird feststehen, ob der DC Vegesack die Mission Titelverteidigung erfüllt hat und den Siegerpokal über die 550 Kilometer lange Distanz in den Norden der Republik transportieren darf.


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
elfotografo am 22.10.2019 18:55
"Es ist doch ein Märchen, dass man mit einer Loge Geschäftskontakte akquiriert oder pflegt, geschweige denn Geschäfte abschließt."

Haben ...
FloM am 22.10.2019 18:51
@gorgon1:
Abgedroschen ist es den x-ten Kommentar mit undifferenzierten Anschuldigungen zu schreiben.

Die Erkenntnis, daß man Teil ...