Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
SV Komet Pennigbüttel
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Arbeit statt Leichtigkeit

Tobias Dohr 11.10.2019 0 Kommentare

SV Komet Pennigbüttel, Vereinswappen, Wappen
SV Komet Pennigbüttel, Vereinswappen, Wappen (Frei)

Man mag es sich kaum ausmalen, wie die Stimmung beim SV Komet Pennigbüttel wohl gewesen wäre, hätten die Lila-Weißen auch noch das Nachholspiel gegen den TV Oyten verloren (siehe vorherige Seite). Es wäre das siebte sieglose Spiel in Folge gewesen für den ehrgeizigen Malte Jaskosch und sein Team, dem viele Außenstehende vor der Saison die Rolle des Geheimfavoriten zugeschrieben hatten. Doch der erfahrene Coach hatte diese Rolle stets weit von sich gewiesen. Und mittlerweile weiß man auch, warum.

Erst Anfang Juni hatte Jaskosch die Mannschaft vom kurzfristig zurückgetretenen Marco Meyer übernommen, hatte somit keinen Einfluss auf die Teamzusammenstellung oder die Gestaltung der Vorbereitung. Zwar ist die Trainingsbeteiligung ungebrochen hoch, doch die Integration der neuen und zum Teil sehr jungen Spieler wie Luca Boschen, Marcel Murken oder auch Jonas Krebs benötigt definitiv die von Jaskosch veranschlagte Zeit. Und es scheint klar: Auch in der Saison 2019/2020 kann der Bezirksligist noch immer nicht auf die Dienste des 42-jährigen Oldies René Thiel verzichten.

Die zwei Siege zu Saisonbeginn haben wohl auch einigen Spielern innerhalb der Mannschaft den Blick ein wenig getrübt, das sollte aber nach sechs sieglosen Spielen vorbei sein. Jetzt ist wohl jedem klar, dass es harter Arbeit bedarf, um das ohne Zweifel vorhandene Potenzial dauerhaft auf den Platz zu bringen.


Ein Artikel von
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
erschreckerbaer am 22.10.2019 21:34
Ist doch in Ordnung.
Bis jetzt habe ich 48 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt.
Habe dafür Steuern bezahlt.
Würde ich mit 67 in ...
flutlicht am 22.10.2019 20:43
Lieber @Wk, wann hat Höffner denn nun die Fläche erworben? Mal schreiben Sie von 14 Jahren im Text und in der Einleitung von 11 Jahren. Was stimmt?