Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Badminton-Verbandsklasse Lüneburg
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Erneut eine Etage nach unten

Markus Dannenbaum 19.02.2019 0 Kommentare

Manuela Renken und der TSV Gnarrenburg steigen aus der Badminton-Verbandsklasse ab.
Manuela Renken und der TSV Gnarrenburg steigen aus der Badminton-Verbandsklasse ab. (Guido Specht)

Gnarrenburg. Durch zwei vermeidbare 3:5-Niederlagen gegen Blau-Weiß Buchholz II und die SG Cranz-Estebrügge/Hedendorf-Neukloster haben die Badmintonspielerinnen und -spieler des TSV Gnarrenburg ihren Abstieg aus der Verbandsklasse Lüneburg besiegelt. Wie schon in der Saison zuvor aus der Landesliga müssen die Gnarrenburger auch nach dieser Spielzeit den Gang nach unten antreten. Dabei wäre in beiden Partien deutlich mehr zu holen gewesen, um den Klassenverbleib zu sichern.

TSV Gnarrenburg - Blau-Weiß Buchholz II 3:5: Wieder einmal hielten Manuela und Ulrike Renken ihr Team im Spiel. Mit zwei überdeutlichen Siegen im gemeinsamen Doppel und im Einzel von Manuela Renken wahrten sie die Chance auf Zählbares, denn die Herren verloren beide Doppel. In den folgenden Herreneinzeln war es wieder einmal einzig Stefan Meyer, der sein Spitzeneinzel für sich entschied. „Stefan spielt diese Saison konstant gut“, lobte Mannschaftsführer Axel Renken seinen Doppelpartner.

Renken selbst sowie Christian Tiedgen waren in ihren Einzeln jeweils chancenlos. „Da lief nichts zusammen“, gab Axel Renken selbstkritisch zu. Auch das Mixed um Ulrike Renken und Volker Werner war weit entfernt vom Punktgewinn, was die Gesamtniederlage schließlich besiegelte. Dennoch holten die Gnarrenburger am Ende 300:279 Spielpunkte und hätten durchaus etwas Zählbares mitnehmen können.

SG Cranz-Estebrügge/Hedendorf-Neukloster - TSV Gnarrenburg 5:3: Die Niederlage gegen Buchholz wog aber nicht so schwer, hatten die Gnarrenburger den Klassenerhalt mit einem Sieg oder Unentschieden gegen den direkten Konkurrenten SG Cranz-Estebrügge/Hedendorf-Neukloster in eigener Halle doch noch selbst in der Hand. Wie schon die ganze Saison über sollten die Gastgeber aber einem Rückstand hinterherlaufen. Beide Herrendoppel gingen knapp verloren. Lediglich Manuela und Ulrike Renken sorgten in ihrem Doppel für den Anschlusspunkt.

In den Einzeln waren wieder Manuela Renken und Stefan Meyer erfolgreich; alle weiteren knappen Duelle gingen jedoch verloren, und somit schwand auch die letzte Hoffnung auf ein glückliches Ende. „Wieder einmal war viel Pech dabei“, stellte Axel Renken enttäuscht fest und schob nach: „Wir hatten uns zwar seelisch auf einen möglichen Abstieg vorbereitet, dennoch müssen wir uns jetzt in der Bezirksliga neu finden.“

Weitere Informationen

TSV Gnarrenburg - Blau-Weiß Buchholz II 3:5: Werner/Tiedgen - Braemer/Grünewald 16:21, 19:21; Meyer/Axel Renken - Linde/Frischen 21:19, 17:21, 11:21; Manuela Renken/Ulrike Renken - Köhler/Weber 21:14, 21:4; Ulrike Renken/Werner - Köhler/Linde 14:21, 15:21; Manuela Renken - Weber 21:1, 21:4; Axel Renken - Grünewald 17:21, 15:21; Tiedgen - Frischen 14:21, 15:21; Meyer - Braemer 21:12, 21:15.  

SG Cranz-Estebrügge/Hedendorf-Neukloster - TSV Gnarrenburg 5:3: Binz/van´t Hoenderdaal - Werner/Tiedgen 21:19, 18:21, 21:13; Somfleth/Brettschneider - Axel Renken/Meyer 21:18, 21:18; Bültemeier/Dieckmann - Manuela Renken/Ulrike Renken 16:21, 17:21; Röver/Brettschneider - Ulrike Renken/Werner 13:21, 21:10, 21:15; Bültemeier - Manuela Renken 6:21, 7:21; van´t Hoenderdaal - Gütter 21:17, 21:11; Binz - Tiedgen 21:18, 20:22, 21:18; Somfleth - Meyer 14:21, 16:21.     MD


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
admiral_brommy am 19.10.2019 13:20
Durchaus nicht.



Bildungserfolg hängt immer von diversen Faktoren ab. Daher ist es Aufgabe der Politik, diese Faktoren so ...
suziwolf am 19.10.2019 13:17
@Siegfried ...

Sie machen aber jetzt die Idee der BI zum
regelrechten Mischmasch.

• Produktion von Aluminium ...