Wetter: Regen, 11 bis 14 °C
Reitturnier des SV St. Jürgen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Kratzke kratzt am Doppelsieg

Inga Albrecht 14.05.2019 0 Kommentare

Jana Pape vom RV St. Jürgen, hier bei der L-Dressur auf Carlos 665, konnte sich über optimale Bedingungen freuen.
Jana Pape vom RV St. Jürgen, hier bei der L-Dressur auf Carlos 665, konnte sich über optimale Bedingungen freuen. (Sandra Brockmann)

Frankenburg. An der Freilichtbühne in Frankenburg fand am vergangenen Wochenende das alljährliche Dressur- und Springturnier des RV St. Jürgen statt. Unter optimalen Bedingungen ging die Veranstaltung reibungslos über die Bühne. Auch die ersten Wertungsprüfungen für die Kreismeisterschaften sind entschieden worden.

Am Samstagmorgen um 7 Uhr eröffnete die erste Wertungsprüfung für die Kreismeisterschaften der Leistungsklassen fünf und sechs das Turnier. Die Dressurprüfung Kl. A* entschied Sabine Manig vom Nachbarverein Lilienthal mit ihrem Pferd Damon PM für sich. Mit der Wertnote 7,3 war sie der Zweitplatzierten Marie Köhler (RFV Hambergen), die eine 7,1 erhielt, um einiges voraus und setzte sich zunächst an die Spitze der Kreismeisterschaftswertung.

Bei den Springreitern legte Joy Charis Budzinski von der RG Heudorf einen Doppelsieg im A-Springen für die Kreismeisterschaften (Leistungsklasse vier und fünf) hin. Mit Alliotte Mc Fly und Flying Dream belegte sie auf Anhieb Platz eins und zwei und blieb somit ungeschlagen. In der Wertungsprüfung für die Leistungsklassen zwei, drei und vier ritt Sven Kratzke vom RV Lilienthal knapp am Doppelsieg vorbei. Auf Viona legte er einen schnellen Ritt vor und holte letztendlich die goldene Schleife. Als er als einer der letzten Starter mit seinem zweiten Pferd Quintus durchs Ziel ritt, unterbot er zwar die Zeit seines ersten Pferdes um ganze zwei Sekunden, kassierte allerdings vier Fehlerpunkte und verpasste somit die Platzierung. Somit wurde Angela Ahrens (RFV Hambergen) mit Calupico Zweite und Rieke Lütjen (RG Bahrenwinkel) auf Sasuh Dritte. Die Wertungsprüfung für die Leistungsklassen zwei, drei und vier der Dressurreiter konnte Rena Sophia Büttelmann auf Carlson vom RFV Hambergen gewinnen.

Ein erfolgreiches Heimspiel verzeichnete auch Lokalmatadorin „Franzi“ Breden. Nachdem ihr Pferd Coretto in der vergangenen Saison verletzungsbedingt mehrere Monate ausgefallen war, konnte Breden am Sonnabend direkt die Springprüfung Kl. A** mit steigenden Anforderungen für sich entscheiden. Auch im L-Springen am Sonntag blieb Coretto fehlerfrei, verpasste aber knapp die Platzierung. Dafür holte ihre Stute Vendetta Platz sieben im L-Springen für die Kreismeisterschaft.

Geteilter zweiter Platz

Antonia Kauert vom Bremer Reitclub holte in der Dressurprüfung Kl. M* am Sonntagnachmittag mit ihrem Pferd Colour and Cream die goldene Schleife mit der Wertnote 6,7. Silber blieb im Kreis Osterholz und ging an Deborah Hilken aus Wörpedorf mit Sir George Clooney und der Wertnote 6,6. Da Jessica Erbst (RV Elmlohe-Marschkamp) die identische Note erhielt, musste sich Hilken den zweiten Platz teilen. Die Springreiter bildeten den Abschluss eines harmonischen Wochenendes. Auch in der Springprüfung Kl. M* mit Stechen war dem Kreis Osterholz kein Sieg vergönnt. Alexander Pusch aus Sottrum konnte mit Black Cornet und fast einer Sekunde Vorsprung auf Stefan Ahlers (RFV Pennigbüttel) das Springen für sich entscheiden.

Der RV St. Jürgen freute sich rückblickend über die guten Bedingungen an diesem Wochenende. Die Witterungsverhältnisse waren für Pferd und Reiter optimal. Und auch die Böden auf den Reitplätzen waren bis zur letzten Prüfung sehr gut. Der Springplatz, der durch das etwas abfallende Gelände hier und da kleine Schwierigkeiten bereitete, war durch den Regen in den Tagen vor dem Turnier nicht zu trocken.


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
aguahorst am 20.10.2019 16:55
In der Nähe von Wilhelmshaven baut man neue Kavernen, um damit Geld zu verdienen. In Bremen will man sie verfüllen und stilllegen.....was passiert ...
Mangaguide.de am 20.10.2019 16:42
Ein Problem der Brücke ist, dass die Grünen trotz der Menge der Radfahrer und existierendem Radweg darauf bestehen, dass die Radfahrer gegen die ...