Wetter: Regen, 11 bis 14 °C
TV Bruchhausen-Vilsen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Ein starker Auftritt

Andreas Kautz 16.05.2019 0 Kommentare

Die Faustballer des TV Bruchhausen-Vilsen legten einen erfolgreichen Start in die neue Bezirksklassen-Saison hin und landeten nach dem ersten Spieltag auf Rang zwei.
Die Faustballer des TV Bruchhausen-Vilsen legten einen erfolgreichen Start in die neue Bezirksklassen-Saison hin und landeten nach dem ersten Spieltag auf Rang zwei. (Andreas Kautz)

Drei Siege und eine Niederlage – die Faustballer des TV Bruchhausen-Vilsen sind mit einer guten Tagesleistung in die neue Saison in der Bezirksklasse gestartet. Eine Rotation im neun Spieler umfassenden Kader prägte die wechselhafte spielerische Vorstellung in zehn Sätzen und vier Partien. Wie wichtig Hauptangreifer Michael Braun für die Mannschaft war, wurde auch den zahlreichen Zuschauern an diesem ersten Spieltag in Bruchhausen-Vilsen schnell bewusst. Eine starke Leistung zeigte zudem Nachwuchsspieler Deniz Krüger in der Vilser Abwehr.

Das erste Saisonspiel gegen den TuS Vahrenwald bestritt Vilsen mit der „alten Garde“ und holte beim 2:0-Sieg gleich die ersten Punkte. Hauptangreifer Michael Braun und sein Backup Günter Immoor sowie Susanne Kohröde, Cord Atenhahn und Michael Klaus zeigten durchweg solide Leistungen. Als Vahrenwald den Vilser Hauptangreifer Braun im zweiten Satz durch direktes Anspiel aus der Partie nehmen wollte, punktete sein Backup Immoor zuverlässig zum Sieg.

Erste Umstellungen

Mannschaftskapitän Atenhahn stellte gegen den Bezirksliga-Absteiger TSV Kirchdorf das Team um. Mit Lennart Klaus als Backup für Braun und Deniz Krüger für Michael Klaus rutschten zwei Nachwuchsspieler in die Startformation. Als nach einem ausgeglichenen Start beim TV der Faden beim Stand von 5:6 riss, nutzte Kirchdorf das zum ungefährdeten 11:5-Satzgewinn. Vor dem zweiten Durchgang wechselte Vilsen erneut, ohne aber Zugriff auf das Spiel zu bekommen. So ging der zweite Satz mit 11:7 an die Kirchdorfer und damit auch die Begegnung.

Gegen TuSpo Bad Münder rotierte Vilsen in allen drei Sätzen und musste die gesamte Routine aufbieten, um am Ende mit 2:1 als Sieger vom Platz zu gehen. Allein die Abwehr mit Deniz Krüger und Günter Immoor bestach mit einer durchweg zuverlässigen Leistung. Im ersten Satz hatte die Vilser immer wieder Probleme, Hauptangreifer Braun in Szene zu setzen, das änderte sich erst im zweiten Durchgang. Eine Fehlerserie im Spielaufbau des TV nutzten die Gäste aus Bad Münder, um sich nach dem 6:6 abzusetzen und den Satz mit 11:8 für sich zu entscheiden. Der zweite Satz verlief bis zum 9:9 ausgeglichen, ehe Vilsen zwei Angaben des Gegners aufnahm und zum 11:9 verwertete. Der entscheidende dritte Satz wurde zu einer klaren Sache für die Gastgeber – 11:6 lautete am Ende das Ergebnis für die Vilser.

Verdienter dritter Erfolg

Der TSV Hachmühlen hatte seine beiden bisherigen Spiele gewonnen und zeigte auch dem TV im ersten Satz seine Grenzen auf. Ohne Chance unterlag Vilsen mit 4:11. Nach weiteren Rotationen in der Aufstellung gelang es jetzt – mit Kapitän Atenhahn als Zuspieler –, wieder besseren Zugriff auf das Spiel zu bekommen. Bis zum 7:7 agierten die Vilser äußerst konzentriert und nutzten anschließend die erste sich bietende Gelegenheit, um sich zum 11:7-Satzgewinn abzusetzen. Im entscheidenden Durchgang gestalteten beide Teams die Partie bis zum 6:6 ausgeglichen, ehe Vilsen wieder enteilte – 11:7. Mit dem 2:1 verbuchten die Vilser den verdienten dritten Tagessieg.

Nach dem ersten Spieltag in der Bezirksklasse Hannover führt der TSV Kirchdorf erwartungsgemäß ungeschlagen die Tabelle mit 8:0 Punkten an. Es folgt Vilsen mit 6:2 Zählern auf dem zweiten Platz. Der zweite Spieltag findet am Sonntag, 26. Mai, statt. Ausrichter ist TuSpo Bad Münder auf der Faustball-Anlage in Veldenheim. Der TV trifft auf den VfB Hannover sowie in den Rückspielen auf den Gastgeber Bad Münder, den TuS Vahrenwald und den TSV Hachmühlen.

TV Bruchhausen-Vilsen: Michael Braun, Cord Atenhahn, Vincent Atenhahn, Michael Klaus, Susanne Kohröde, Günter Immoor, Maximilian Witte, Lennart Klaus, Deniz Krüger, Andreas Kautz.


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
holger_sell am 20.10.2019 15:36
Kultur ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor und gerade auch in Bremen ein Magnet für den Tourismus.
Außerdem ist Kulturbewusstsein ein großer ...
holger_sell am 20.10.2019 15:30
Jede Politik hat ihre Klientel.
Wollen Sie im Ernst behaupten, dass Menschen, die sich für Kultur interessieren, keine normalen Leute sind ?