Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
A-Junioren-Landesliga Hannover
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Nils Willenborg trifft an seinem Geburtstag

Sven Hermann 15.04.2019 0 Kommentare

Aaron Wieczorek (am Ball) und seine JSG Mörsen-Twistringen erkämpften sich gegen den TSV Bemerode ein 1:1.
Aaron Wieczorek (am Ball) und seine JSG Mörsen-Twistringen erkämpften sich gegen den TSV Bemerode ein 1:1. (Michael Braunschädel)

Twistringen-Mörsen. Ein tolles Geschenk bereitete sich Nils Willenborg an seinem 18. Geburtstag mit dem 1:0-Führungstreffer, den er im Nachholspiel der A-Junioren-Landesliga zwischen seiner JSG Mörsen-Twistringen und TSV Bemerode kurz nach seiner Einwechslung erzielte. Doch am Ende reichte es lediglich zu einem 1:1 (0:0)-Remis, auch weil die Gastgeber eine Elfmeterchance zur möglichen 2:0-Führung ungenutzt ließen.

Einerseits sah JSG-Coach Timo Rathkamp den gewonnenen Zähler im Abstiegskampf als wertvoll an. „Vielleicht ist dieser Punktgewinn am Ende noch einmal ganz nützlich“, analysierte der Trainer, der anderseits jedoch auch dem vergebenen Strafstoß nachtrauerte. „Wenn der Elfer drin ist, wäre dieses Spiel durch gewesen. Zwei Tore hätten die Bemeroder nie mehr erzielt“, ergänzte der zwiespältige Rathkamp, der eine wenig spektakuläre erste Halbzeit sah. „In dieser ist von beiden Seiten aus so gut wie gar nichts passiert. Entgegen unseren sonstigen Gepflogenheiten haben wir unseren Fokus dieses Mal verschärft auf die Defensive gelegt. Aus dem Spiel heraus haben wir nichts zugelassen. Lediglich nach Standards kamen die Bemeroder zu Abschlüssen“, beobachtete der Trainer. So geschehen in der 20. Minute, als JSG-Torhüter Fabien Gruschke nach einem Eckball der Gäste eingreifen musste und einen Rückstand verhinderte.

Nach dem Seitenwechsel bewies das Trainergespann der Gastgeber um Timo Rathkamp und Thomas Rasche ein goldenes Händchen mit der Einwechslung von Willenborg, der für Stürmer Marcel Luchtmann kam (56.). Nur zwei Minuten später traf der Mittelfeldakteur, der bevorzugt auf der linken Seite sein Betätigungsfeld hat. Dabei versenkte er eine flache Hereingabe von Tom Thiede mit seinem starken linken Fuß per herrlicher Direktabnahme. „Nils hat schon einen ordentlichen linken Hammer“, lobte Rathkamp seinen Schützling. Es folgte die Elfmeterchance, die Aaron Noah Djulic ungenutzt ließ (65.). Sein Schuss ging genau auf Mann, sodass Cedric Lauenstein mühelos parierte.

Anstatt den Vorsprung auszubauen, kassierten die Platzherren in der Folgezeit noch den Ausgleich. Ein Freistoß der Bemeroder wurde unglücklich von der JSG-Mauer abgefälscht und landete vor den Füßen von Vincent Sommer, der zum Ausgleich einschob (72.). Am kommenden Ostersonnabend steht den JSG-Junioren der schwere Gang zum vorgezogenen Spiel beim unangefochtenen Tabellenführer TSV Havelse U18 bevor.


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
peteris am 22.10.2019 11:19
Ach die "armen Landwirte". Monokultur,Massentierhaltung und Grundwasserverseuchung, sind das Markenzeichen der so "armen Landwirte", was auch noch ...
reswer am 22.10.2019 11:17
Verkehrswende ....ohne Verbesserungen im ÖPNV und der Bahn das wird nichts werden.

Erst diese verbessern.......dann werden auch viele ...