Wetter: Regen, 9 bis 17 °C
Bezirksliga Hannover
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

SC Twistringen erkämpft sich Punkt

Florian Kastens 12.05.2019 0 Kommentare

Christoph Hainke (vorne) traf gleich zweimal gegen den TSV Wetschen und bescherte seinem SC Twistringen einen wichtigen Punkt damit.
Christoph Hainke (vorne) traf gleich zweimal gegen den TSV Wetschen und bescherte seinem SC Twistringen einen wichtigen Punkt damit. (Michael Braunschädel)

Wie schon im Hinspiel teilten sich der TSV Wetschen und der SC Twistringen im Bezirksligapunktspiel die Punkte. Mit einem leistungsgerechten 2:2 (2:0)-Unentschieden endete die Partie. „Am Ende geht das Ergebnis aus meiner Sicht so vollkommen in Ordnung. Nach unserer schwachen ersten Hälfte lag Wetschen verdient in Front. Dann sind unsere Jungs aber wie ausgewechselt aus der Kabine gekommen und haben sich den Punktgewinn erkämpft“, analysierte Michael Schultabers aus dem Trainerteam des SC Twistringen das Spiel.

Schultabers sah zunächst einen verhaltenen Auftritt seiner Blaumeisen. Die Gastgeber gingen in Führung, als SC-Keeper Jannik Blome einen schnell ausgeführten Freistoß zwar noch abwehren konnte, Nils Unger den Nachschuss aber zum 1:0 verwandelte (24.). Philipp Meyer hatte dann die Chance zum Ausgleich. Seinen Kopfball nach einem Eckstoß lenkte Wetschens Torhüter Lukas Weyher aber mit einem tollen Reflex gerade noch an die Latte. Noch vor dem Seitenwechsel legten die Platzherren das 2:0 durch Mazlum Sünün nach, als der Torschütze einen Pass in die Nahtstelle der Viererkette gekonnt vollendete (42.).

Die Gäste begannen die zweite Hälfte schwungvoll und belohnten sich. Christoph Harms spielte von der linken Seite einen starken Diagonalball auf Christoph Hainke, der den Ball annahm und mit dem rechten Fuß flach ins Eck traf (55.). Nahezu in einer Kopie des Anschlusstores erzielte Hainke 13 Minuten später auch den Ausgleich, als er einen Diagonalball von Philipp Meyer direkt verwertete. In der Schlussviertelstunde hatten beide Mannschaft die Chance zum Siegtreffer. Der TSV Wetschen ließ eine gute Kontersituation aus, während abermals Christoph Hainke den Ball zwei Minuten vor dem Abpfiff nur knapp am Tor vorbei schob.

Twistringen dennoch zufrieden

„Das wäre der Lucky Punch gewesen, aber zuvor hatte auch Wetschen noch eine gute Gelegenheit. Trotzdem kann ich die Jungs nur loben, wie sie sich ab Spielminute 46 zurück ins Match gekämpft haben. Das Remis nehmen wir gerne mit, wir sind zufrieden“, freute sich Michael Schultabers.


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
tommi24 am 18.10.2019 17:28
@Da würde der wutbürgernde Autofahrer aber sofort durchdrehen.

Ja, ganz bestimmt!
tommi24 am 18.10.2019 17:27
@Also muss hier mal "suziwolf" unterstützen.

Ich auch, diese vermaledeiten Blechkistenfahrer müssen aus der Stadt, es lebe das Fahrrad. ...