Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
Volleyball
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

SV Dimhausen um den Lohn gebracht

Jannis Klimburg 01.10.2019 0 Kommentare

Bremen. Viel zu viele Annahmefehler leisteten sich die Volleyballerinnen des SV Dimhausen bei ihrer Auswärtspartie gegen die junge Truppe vom Stützpunkt Bremen. Und genau das war am Ende ausschlaggebend für die knappe und zugleich bittere 2:3-Pleite in der Landesliga. „Die Partie hätten wir wahrlich nicht verlieren müssen“, seufzte SVD-Coach Jörg Menzel.

Denn im ersten Satz gaben seine Mädels den Ton an, führten relativ zügig mit 18:6. Doch plötzlich lief nichts mehr zusammen bei den Gästen. „Bremen hat mit ihren harten und präzisen Aufschlägen ordentlich Druck auf uns ausgeübt. Und wir waren nicht mehr ganz so bei der Sache“, bemängelte Menzel. Und genau deswegen gaben die Dimhauserinnen den ersten Satz noch aus der Hand – der Krimi endete 32:30 für den Stützpunkt. Doch genauso schnell, wie der SVD in ein Loch fiel, krabbelte er wieder hinaus. Vor allem bei der Annahme machten die Gäste wieder einen Schritt nach vorne, entschieden den zweiten Satz souverän mit 25:14 für sich. Auch im dritten Durchgang behielten die Schützlinge von Übungsleiter Menzel die Oberhand.

Es schien so, als könnten die Gäste den zweiten Saisonsieg einfahren. Doch weit gefehlt. In Windeseile führten die Hausherrinnen im vierten Satz mit 5:0. „Ich weiß auch nicht wirklich, warum wir den Start so verpennt haben“, grübelte Menzel. Zwar kämpfte sich der SVD wieder etwas heran, doch den Satz holten sich die Bremerinnen zum 2:2-Ausgleich. Im finalen Satz ging es dann hin und her. Doch schließlich behielten die Gastgeberinnen mit 15:13 den kühleren Kopf.

SV Dimhausen: Steimke, Schröder, Hanke, Borchers, Flemming, Heusmann, Stühring, Sondermann, Plenge


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
erschreckerbaer am 22.10.2019 21:34
Ist doch in Ordnung.
Bis jetzt habe ich 48 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt.
Habe dafür Steuern bezahlt.
Würde ich mit 67 in ...
flutlicht am 22.10.2019 20:43
Lieber @Wk, wann hat Höffner denn nun die Fläche erworben? Mal schreiben Sie von 14 Jahren im Text und in der Einleitung von 11 Jahren. Was stimmt?