Wetter: Regen, 11 bis 14 °C
Kreispokal
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

TVE Nordwohlde verpasst Finale knapp

Nastassja Nadolska 16.05.2019 0 Kommentare

Pascal Matz (am Ball) erzielte für seinen TVE Nordwohlde im Kreispokal-Halbfinale gegen TuS Wagenfeld das 1:0. Am Ende verlor sein Team die Partie noch mit 1:2.
Pascal Matz (am Ball) erzielte für seinen TVE Nordwohlde im Kreispokal-Halbfinale gegen TuS Wagenfeld das 1:0. Am Ende verlor sein Team die Partie noch mit 1:2. (Jonas Kako)

Die Kreisliga-Fußballer des TVE Nordwohlde waren dicht dran: Das Finale war für das Team um TVE-Trainer Martin Werner zum Greifen nahe, am Ende mussten sie sich dem Kreisliga-Tabellenführer TuS Wagenfeld im Kreispokal-Halbfinale knapp mit 1:2 beugen. „Natürlich war das ärgerlich. Die Jungs waren auch anfangs sehr enttäuscht. Allerdings muss ich sagen, dass dieses Halbfinale eher einem Finale würdig war“, sagte Werner nach der Partie.

Über 90 Minuten sahen die Verantwortlichen beider Vereine und die Zuschauer aus Sicht des TVE-Trainers ein hochintensives und vor allem spannendes Spiel. „Einige Anhänger von uns haben es gar nicht mehr ausgehalten“, beschrieb Werner die Situation am Spielfeldrand. In den ersten 25 Minuten dominierten die Gäste aus Nordwohlde das Spiel. Nach 18 Minuten gingen sie durch einen Treffer von Pascal Matz mit 1:0 in Führung. Der Ausgleich der Wagenfelder folgte sieben Minuten später durch Gheorhe-Voicu Ponta (25.).

Nach einer knappen halben Stunde entschied Schiedsrichter Mario Rösner innerhalb kürzester Zeit zweimal auf Strafstoß. Den ersten konnte Nordwohldes Keeper Marcel Kappermann noch parieren, beim zweiten Elfmeter war er zwar dran, „leider ging dieser durch Wagenfelds Toptorschützen (Roman Esanu, Anm. d. Red.) doch noch ins Tor“, bedauerte Werner.

Die spielerische Qualität ließ in der zweiten Hälfte nicht nach. Beide Mannschaften kamen zu vielen Chancen. „Kurz vor dem Ende hatten wir sogar die Möglichkeit auszugleichen. Leider traf der Ball die Latte“, ärgerte sich der TVE-Coach.

Weitere Informationen

TuS Wagenfeld - TVE Nordwohlde  2:1 (2:1)

TVE Nordwohlde: Kappermann – Köster, Hagedorn, Kattau, Majowski (63. Schuster), Bilek (73. Brunner), Heikoop, Ohlendieck (75. Schorling), Wagner, Matz, Schumacher

Tore: 0:1 Pascal Matz (18.), 1:1 Gheorhe-Voicu Ponta (25.), 2:1 Roman Esanu (42./FE)  NKN


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
linde79 am 20.10.2019 17:58
Wie wäre es denn, wenn man auch mal die Qualität der Lehrer und Lehrerinnen hinterfragte? Wie wäre es in Anbetracht der Bildungsmisere, die ...
Michalek am 20.10.2019 17:37
Schüler brauchen keine Erhebungen und sie sollten nicht als Versuchskaninchen herhalten müssen.

Grundschüler brauchen Unterricht, der ...