Volkshochschule stellt neues Programm vor Mehr als 600 Veranstaltungen

Ganderkesee. Den kleinen Marienkäfer auf dem Titel des neuen Programmhefts hat das Team der Volkshochschule (VHS) mit Bedacht gewählt. Das Tierchen versinnbildliche Glück, Erfolg, Zufriedenheit, sagte VHS-Direktor Rolf Schütze gestern. All dies könne auch von den mehr als 600 Veranstaltungen des neuen Heftes erwartet werden.
04.01.2010, 17:50
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Mehr als 600 Veranstaltungen
Von Bernhard Komesker

Ganderkesee. Den kleinen Marienkäfer auf dem Titel des neuen Programmhefts hat das Team der Volkshochschule (VHS) mit Bedacht gewählt. Das Tierchen versinnbildliche Glück, Erfolg, Zufriedenheit, sagte VHS-Direktor Rolf Schütze gestern. All dies könne auch von den mehr als 600 Veranstaltungen des neuen Heftes erwartet werden.

Und Schütze setzte den Vergleich noch fort: So wie es angeblich Unglück bringe, den Käfer einfach abzuschütteln, so lohnend sei auch die Lektüre des Programms. Aus dem Angebot an Vorträgen rage der des Auschwitz-Überlebenden Hajo Meyer hervor, der sich am 2. März kritisch mit dem heutigen Verhältnis Israels zu seinen arabischen Nachbarn befasst. Unterdessen stellt der Journalist Constantin Hoffmann seine DDR-Anthologie am 15. April vor.

Der Arbeitskreis Stedingsehre lädt zu Diskussion (20. Januar) und Filmvorführung (8. Februar) über das umstrittene Hinrichs-Stück 'De Stedinge' ein. Die Wildeshauser Pädagogin Erika Butzmann setzt sich am 3. Februar mit dem Für und Wider früher Krippen- und Fremdbetreuung auseinander.

Im Pädagogik-Ressort hebt VHS-Vizechef Hermann Konermann neue Qualifizierungen für Tagesmütter und -väter sowie für jugendliche Babysitter hervor. Zudem gebe es maßgeschneiderte Fortbildungen fürs Kindergarten-Personal. Wie sich Altbauten energetisch sanieren lassen, darüber informiert ein Vortrag am 18. Februar.

Bei den Kreativkursen - von Bildhauerei bis Origami - setzt die VHS auf mehr und neue Angebote unter anderem auch für Kinder. Ein neues Angebot hat sich außerdem der Gitarrenlehrer Stefan Isenberg ausgedacht: Am 7. März heißt es bei ihm 'Endlich Ruhe!?' Ebenfalls ein Novum ist der am 9. Februar in Harpstedt beginnende 'Musikgarten' für Kleinkinder mit einem Eltern- oder Großelternteil.

Mit 25 Beiträgen zum Programm der sechsten Huder 'Celtic Days' ist der VHS-Anteil auch hier abermals gewachsen. Und wieder gibt es neue Instrumental-, Handwerk- und Tanzkurse, wobei die Kelten-Tage Mitte März 2010 wegen der Osterferien ausnahmsweise schon vor Saint Patrick?s Day enden. Im Fahrtenprogramm stehen unter anderem Touren zur Landesgartenschau (20. Juni) und zum Klimahaus (am 27. März) sowie Reisen nach Paris (22. bis 27. März) Schottland (5. bis 12. August)

Brigitte Witte (Frauenkurse, Gesundheitsbildung) weist auf neue Angebote in der Samtgemeinde Harpstedt hin, darunter eine Plattdeutsch-Lesung mit Ilse-Marie Voges am 18. Februar und einen zweitägigen Handwerker-Kursus für Frauen ab 13. März. Witte verweist darauf, dass die beliebten Aquafit-Kurse im Therapiebad am Fuchsberg fast alle fortgesetzt werden können; um der anhaltenden Nachfrage zu entsprechen, gebe es künftig dort auch kein Sommerloch mehr. Auch das vorübergehend ausgesetzte Jugendprojekt zur Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt laufe weiter.

Hardy Merchel (Kultur) streicht das Kammerkonzert des Oldenburger Schlossorchesters in der alten Gaukirche hervor (am 28. März). Der Basar zum Welttag des Buches im April und der Beitrag zum Gartenkultur-Musikfestival im August stehen ebenfalls im Kulturkalender (über Termine im Haus Müller berichten wir morgen).

Doris Hanken und Andreas Lembeck setzen in ihren Ressorts (Berufliche Bildung, Sprachen, EDV) auch auf neue Kombinationen, so etwa einen Kursus zu Ergonomie und Textverarbeitung sowie einen Software-Mix aus 'Powerpoint' und 'Photoshop'. Nicht alle ihre Angebote landen im Programmheft, da es sich auch im In-House-Schulungen bei Firmen handelt. Sie kooperieren mit vielen externen Partnern, um etwa Arbeitslose, Migranten oder Wiedereinsteigerinnen gezielt zu schulen.

Dass auf neue Medien mit neuen Angeboten (Windows 7, Twittern) reagiert wird, versteht sich. Unter den Sprachen falle Lembeck zufolge 'Business English' auf, dessen Anteil stetig weiter steigt. Kurse wie 'Studieren ohne Abitur' oder zu sogenannten Soft Skills (Knigge, Etikette, Small Talk) lägen ebenfalls weiter im Trend.

Näheres unter Telefon 04222/44444 oder im Internet unter www.regiovhs.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+