Arbeitsmarktbericht Mehr Arbeitslose im Dezember

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Dezember gestiegen. Laut Arbeitsagentur ist das eine saisontypische Entwicklung.
03.01.2020, 15:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Peter von Döllen

Landkreis Osterholz. Im Landkreis Osterholz ist die Arbeitslosigkeit im Dezember 2019 angewachsen. Die Zahl der arbeitslos gemeldeten Personen stieg um 41 auf 1935. Das entspricht einer Arbeitslosenquote von 3,2 Prozent. Im Vormonat lag sie bei 3,1 Prozent. Das meldet die Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven in ihrem monatlichen Bericht. Dazu gehört auch der Landkreis Osterholz. Demnach waren im Dezember des Vorjahres 59 Personen mehr ohne Arbeit. „Im Dezember hat die Zahl der Arbeitslosen saisonüblich leicht zugenommen“, sagt Joachim Ossmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven. Der aktuelle Zugang an offenen Stellen bewege sich deutlich unter dem Vormonatsniveau. Besonders die Arbeitskräftenachfrage aus der Zeitarbeit sei weiterhin rückläufig. „Die Zahl der zu besetzenden Stellen im Bestand ist weiter leicht gesunken, bietet mit 7500 offenen Stellen im Agenturbereich aber immer noch gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt“, berichtet Ossmann. Im Landkreis Osterholz gab es 663 offene Stellen.

Auch die Agentur für Arbeit Stade meldet einen Anstieg der Arbeitslosigkeit. Im Landkreis Cuxhaven waren 5455 Personen ohne Beschäftigung, was einer Quote von 5,3 Prozent entspricht. Ein ähnliches Bild zeigt sich im Agenturbezirk Wesermünde, zu dem die Gemeinden Hagen und Beverstedt gehören. Bei 2198 Arbeitslosen (54 mehr als im Vormonat) stieg die Erwerbslosenquote auf vier Prozent. Die Bremervörder Agentur, die unter anderem für die Gemeinde Gnarrenburg zuständig ist, berichtet ebenfalls von einem Anstieg. Die Zahl der Arbeitslosen erhöhte sich um 46 Personen auf 830. Die Quote beträgt 3,7 Prozent.

„Eine Zunahme der Arbeitslosigkeit zum Jahresende ist saisontypisch,“ erläutert auch Lars Spieker, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Stade. Es sei davon auszugehen, dass die Arbeitslosigkeit auch in den kommenden Monaten ansteigen werde. Insbesondere wenn das Winterwetter richtig Einzug halte und im Januar und Februar die dreieinhalbjährigen Ausbildungen endeten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+