Mieschendahl der zweite Neuzugang

Hude. Der TV Hude bastelt weiter fleißig an einer starken Mannschaft für die neue Saison in der Tischtennis-Verbandsliga der Herren. Nach Simon Pohl hat mit Immanuel Mieschendahl ein weiterer Hochkaräter fest zugesagt. Der 29-Jährige kommt vom Oberligisten TSG Burg Gretesch, wo er nach Verletzungproblemen in der Vorrunde nach der Winterpause auf eine 10:7-Bilanz im mittleren Paarkreuz kam. In der kommenden Saison steht die Zukunft der TSG allerdings aufgrund weiterer personeller Abgänge in den Sternen, und so schließt sich der Diplom-Kaufmann nun dem TV Hude an.
25.04.2010, 19:51
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Lehmkuhl

Hude. Der TV Hude bastelt weiter fleißig an einer starken Mannschaft für die neue Saison in der Tischtennis-Verbandsliga der Herren. Nach Simon Pohl hat mit Immanuel Mieschendahl ein weiterer Hochkaräter fest zugesagt. Der 29-Jährige kommt vom Oberligisten TSG Burg Gretesch, wo er nach Verletzungproblemen in der Vorrunde nach der Winterpause auf eine 10:7-Bilanz im mittleren Paarkreuz kam. In der kommenden Saison steht die Zukunft der TSG allerdings aufgrund weiterer personeller Abgänge in den Sternen, und so schließt sich der Diplom-Kaufmann nun dem TV Hude an.

Schon im vergangenen Jahr trainierte er regelmäßig mit seinen neuen Mannschaftskollegen, nachdem er die Leitung eines Baumarktes in Bremen übernommen hatte. Aufgrund seines Bilanzwertes, der nur geringfügig unter dem von Felix Lingenau liegt, dürfte Mieschendahl im oberen Paarkreuz zum Einsatz kommen. Damit bietet der TV Hude in der kommenden Saison auf jeden Fall eine Mannschaft auf, die trotz des starken Aufsteigers Neurönnebecker TV ein gewichtiges Wort um die Meisterschaft mitsprechen dürfte.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+