Naturschutzgebiet bei Tiste jetzt noch attraktiver Mit der Bahn weiter ins Moor

Landkreis Rotenburg. 15.000 Menschen lassen sich jedes Jahr mit der Schmalspurbahn durchs Tister Bauernmoor fahren. 300.000 Euro wurden investiert, um das Naturschutzgebiet noch attraktiver zu machen.
21.05.2014, 08:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Johannes Heeg

15 000 Menschen lassen sich jedes Jahr mit der Schmalspurbahn durchs Tister Bauernmoor fahren. 300 000 Euro wurden investiert, um das Naturschutzgebiet noch attraktiver zu machen.

Das Tister Bauernmoor ist erneut aufgewertet worden. Der Verein „Moorbahn-Burgsittensen“ hat die Route seiner Schmalspurbahn erweitert, die in ein Gebiet führt, das nur durch Gleise erschlossen ist. Zudem wurde eine barrierefreie Aussichtsplattform errichtet, die über eine Rampe vom Bahnsteig aus für mobilitätseingeschränkte Besucher des Naturschutzgebiets erreichbar ist. Sie dient auch der Entlastung des bereits vorhandenen Aussichtsturmes.

Optimiert worden sei zudem die Moorerlebniszone, um den Gästen Informationen zum Tister Bauernmoor und der dortigen Vogelwelt näher zu bringen. Verschiedene Stationen informieren über Moorentstehung, Lebensraum Moor, Klimaschutz, Hochwasserschutz, Pflanzen- und Tierwelt sowie insbesondere über die charakteristischen Vogelarten. Bänke, Himmelsliegen und eine Hängematte bieten den Besuchern auf angenehme Weise die Möglichkeit, die Ruhe, die Einzigartigkeit und den Facettenreichtum des Gebietes, seiner Lebewesen und seiner Landschaft zu entdecken. Auch eine Internetseite sei aufgebaut worden, teilt der Landkreis mit.

Das Tister Bauernmoor habe sich zu einem über den Landkreis Rotenburg hinaus bedeutsamen Gebiet für den Naturschutz und Tourismus entwickelt. Nach seiner Abtorfung, die 1999 endgültig eingestellt wurde, sei das Gebiet wiedervernässt und großflächig renaturiert worden. Die dabei entstandenen flachen Wasserflächen wurden von Kranichen und anderen Wasservögeln als sichere Schlafplätze während ihres Zuges und teilweise auch als Brutgebiet angenommen. Aufgrund seiner überregionalen Bedeutung als Rastgebiet wurde es zur Jahrtausendwende zum Natura-2000-Gebiet erklärt und ein Jahr später unter Naturschutz gestellt.

10 000 trompetende Kraniche

2002 wurde ein für Spaziergänger gut erreichbarer Aussichtsturm errichtet, der die Beobachtung einmaliger Naturschauspiele auf den großen Wasserflächen ermöglicht. In der Abenddämmerung seien zu Zugzeiten bis zu 10 000 laut trompetende Kraniche anzutreffen.

Eine besondere und dabei naturverträgliche Erschließung der Erlebniszone des Tister Bauernmoores sei dem Moorbahnverein Burgsittensen gelungen. Seit Mai 2000 betreibe dieser einen Moorbahnrundkurs, der gut angenommen werde. 2013 seien rund 15 000 Menschen durch das Moor gefahren worden. Insgesamt kämen jedes Jahr rund 25 000 Menschen ins Moor.

Die Moorbahn sei deshalb so naturverträglich, weil die Lok-Führer die Gäste informieren und dafür sorgen, dass sie nicht an verbotenen Stellen die Wege verlassen. Genauso wirke das vom Landkreis angelegte Wegesystem: Empfindliche Bereiche seien unerschlossen geblieben oder durch Wasser unpassierbar gemacht worden. Im Eingangsbereich zum Tister Bauernmoor befinden sich ein „Moorcafé“ mit Parkplatz und ein weiteres Gebäude für die Unterbringung der Moorbahnen.

Rund 300 000 Euro haben die jüngsten Projekte zur Attraktivitätssteigerung des Tister Bauernmoores gekostet. 80 Prozent der Mittel stammen aus Fördertöpfen der Europäischen Union.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+