Neue "Praxis op de Deel" für Akupunktur und Naturheilkunde Mit Nadeln und Kräutern

Aschwarden. "Für mich gibt es kein Entweder-oder zwischen Schulmedizin und alternativer Heilkunde. Ich möchte zwischen beiden eine Brücke schlagen." Hannes Hunger ist Allgemeinmediziner, gleichzeitig arbeitet er seit vielen Jahren mit Akupunktur und anderen Verfahren der chinesischen Medizin. Jetzt führt der Allgemeinmediziner den Brückenschlag weiter. In seinem Wohnhaus in Aschwarden hat er eine Praxis für Akupunktur, manuelle Medizin und Naturheilverfahren eröffnet.
21.04.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Gabriela Keller

Aschwarden. "Für mich gibt es kein Entweder-oder zwischen Schulmedizin und alternativer Heilkunde. Ich möchte zwischen beiden eine Brücke schlagen." Hannes Hunger ist Allgemeinmediziner, gleichzeitig arbeitet er seit vielen Jahren mit Akupunktur und anderen Verfahren der chinesischen Medizin. Jetzt führt der Allgemeinmediziner den Brückenschlag weiter. In seinem Wohnhaus in Aschwarden hat er eine Praxis für Akupunktur, manuelle Medizin und Naturheilverfahren eröffnet.

In dem alten Bauernhaus, das er seit elf Jahren bewohnt, hat der gebürtiger Bremer seine "Praxis op de Deel" eingerichtet. Hier behandelt er überwiegend abends seine Patienten. Tagsüber arbeitet Hunger als Hausarzt in einer Gemeinschaftspraxis in der Bremer Neustadt. Dort ist er seit Anfang des Jahres tätig. Zuvor leitete er drei Jahre das Bremer Zentrum für Chinesische Medizin, Naturheilkunde und Sportmedizin in Bremen-Vegesack. Alternative Heilmethoden wandte der Schulmediziner zuvor schon in seiner eigenen Hausarzt-Praxis an, die er von 1991 in 2008 in Bremen-Gröpelingen betrieb.

Ein Kongress in Freudenstadt weckte Ende der 80er-Jahre sein Interesse an der Naturheilkunde. Dazu kam die Erfahrung, dass auch die Schulmedizin ihre Grenzen hat. Schließlich erlebte er die heilende Wirkung der Akupunktur am eigenen Leib. Das überzeugte. Von Rhada Thambiradha ließ er sich in München und Berlin in Akupunktur unterweisen. "Das war damals eine der bekanntesten Akupunktur-Lehrerinnen in Europa." Hinzu kam eine Ausbildung in Traditioneller Chinesischer Medizin, später auch in Chirotherapie.

In seiner neuen Praxis behandelt Hunger Schmerzen, innere Erkrankungen wie Allergien oder Magen-Darmleiden, funktionelle Störungen wie Wechseljahrsbeschwerden, Schwindel oder Schlafstörungen und seelische Erkrankungen mit unterschiedlichsten Verfahren. Dazu gehören neben der Akupunktur, chinesischen Kräuter-Rezepturen und der manuellen Medizin, bei der Blockaden im Körper mit den Händen gelöst werden, auch die Homöo- und die Phytotherapie. Hunger wendet Entspannungsverfahren an, setzt auf Schmerztherapie ohne Medikamente und biologische Krebstherapie.

Sein Grundsatz: Jeder Patient ist mit seiner Krankheit einzigartig. "Migräne ist nicht gleich Migräne." Entsprechend unterschiedlich sei auch der Behandlungsansatz. Die Behandlungsdauer hänge von der Dauer der Erkrankung ab. "Nicht immer lässt sich eine Beschwerdefreiheit erreichen. Aber wenn ich einem Patienten zu mehr Lebensqualität verhelfen kann, ist das auch ein Erfolg."

Termine in der "Praxis op de Deel" am Brucher Weg 13 in Aschwarden gibt es nach Vereinbarung unter Telefon 04296/7478899.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+