Nach Corona-Ausbruch im Landkreis Leer

Mitarbeiter der Meyer-Werft in Quarantäne

Nachdem im Landkreis Leer nach einem Restaurantbesuch ein Corona-Ausbruch festgestellt worden war, befinden sich Mitarbeiter der Pagenburger Meyer-Werft in Quarantäne.
25.05.2020, 08:43
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Mitarbeiter der Meyer-Werft in Quarantäne

Mitarbeiter der Meyer Werft begutachten den Bau eines Schiffes (Archivbild).

Ingo Wagner/dpa

Nach dem Corona-Ausbruch im Zusammenhang mit einem Restaurantbesuch in Ostfriesland sind auch Mitarbeiter der Papenburger Meyer-Werft in Quarantäne. Einen entsprechenden Bericht des NDR bestätigte ein Firmensprecher am Montagmorgen. Dem NDR zufolge müssen „Mitglieder der Werft-Geschäftsführung und fast der gesamte Betriebsrat“ zu Hause bleiben. Es gebe bisher 18 bestätigte Infizierte.

Der Landkreis Leer sucht nach den positiven Corona-Tests in dem Fall weiter Gründe für die Infektionen. Es werde geprüft, ob es in dem Lokal Verstöße gegen die Corona-Auflagen gab, sagte ein Sprecher des Landkreises am Sonntag. Eine Befragung der Gäste habe „Indizien geliefert, dass an dem Abend möglicherweise gegen Corona-Auflagen verstoßen wurde“, hieß es. Diesen Hinweisen werde auch mit einer Anhörung des Betreibers nachgegangen.

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+