ORTSAMT OSTERHOLZ Mobs soll wiederkommen

Osterholz (att). Der Mobile Bürgerservice (Mobs) soll in Osterholz nach den Sommerferien wieder an den Start gehen. Das hat Innensenator Ulrich Mäurer in der Fragestunde der Stadtbürgerschaft angekündigt „Ich nehme den Innensenator beim Wort, dass diese bürgerfreundliche Dienstleistung nun wirklich umgesetzt und nicht wieder mal nur angekündigt wird“, sagt der grüne Innenpolitiker Björn Fecker.
02.03.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Kornelia Hattermann

Der Mobile Bürgerservice (Mobs) soll in Osterholz nach den Sommerferien wieder an den Start gehen. Das hat Innensenator Ulrich Mäurer in der Fragestunde der Stadtbürgerschaft angekündigt „Ich nehme den Innensenator beim Wort, dass diese bürgerfreundliche Dienstleistung nun wirklich umgesetzt und nicht wieder mal nur angekündigt wird“, sagt der grüne Innenpolitiker Björn Fecker. Ob Meldebescheinigungen, Lohnsteuerkarte, Ausweise, Beglaubigungen oder auch die Ummeldung des Wohnsitzes – all das können die Osterholzer dann wieder 14-tägig in ihrem Stadtteil im Ortsamt erledigen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+