CDU reicht Wahlvorschlag für Bürgermeister-Kandidatur ein

Nächster Schritt für Schorling

Bassum. Unterschriften brauchte sie nicht, schließlich hat sie die CDU zu ihrer Kandidatin gewählt. Doch ganz ohne Formulare geht es auch für Cathleen Schorling, die am 25.
26.03.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Nächster Schritt für Schorling
Von Christoph Starke

Unterschriften brauchte sie nicht, schließlich hat sie die CDU zu ihrer Kandidatin gewählt. Doch ganz ohne Formulare geht es auch für Cathleen Schorling, die am 25. Mai zur Bürgermeisterwahl steht, nicht.

Und so bekam der amtierende Amtsträger Wilhelm Bäker gestern Morgen Besuch von Volker Meyer, Stadtverbandsvorsitzender der Bassumer CDU, wie Meyer erzählte, um ganz offiziell den Wahlvorschlag seiner Partei einzureichen. Bäker ist nicht nur Bürgermeister, sondern auch Wahlleiter für den Urnengang am 25. Mai.

Das Formular beinhaltet unter anderem die Zustimmungserklärung von Cathleen Schorling sowie die Niederschrift der CDU-Versammlung vom 11. Februar, als die Partei ihr Mitglied Cathleen Schorling nominierte. 85 Prozent hatten damals für sie gestimmt.

„Jetzt kann es weiter gehen“, freute sich Cathleen Schorling über den offiziellen Schritt. Als nächstes wolle sie sich in den Ortschaften vorstellen.

Als Unabhängige treten am 25. Mai die Bürger-Block-Mitglieder Christian Porsch und Claus Marx an. Beide mussten dafür mindestens 150 Unterstützerunterschriften sammeln, die sie bereits abgaben (wir berichteten). Auch Bernadette Nadermann, Erste Stadträtin und damit Bäkers Verwaltungsstellvertreterin, will Bürgermeisterin werden und ebenfalls unabhängig kandidieren. Ihre Unterstützerunterschriften hat sie bisher aber noch nicht abgegeben.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+