Heute Abend tagt der Lilienthaler Rat Neue Baugebiete auf der Agenda

Lilienthal.Fünf Tage nach der Sondersitzung zum größten Lilienthaler Bauprojekt, der Verlängerung der Straßenbahnlinie 4, kommt der Lilienthaler Rat erneut zusammen – zu seiner regulären Sitzung. Die beginnt heute Abend, am Dienstag, 24.
24.09.2013, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Michael Wilke

Fünf

Tage nach der Sondersitzung zum größten Lilienthaler Bauprojekt, der Verlängerung der Straßenbahnlinie 4, kommt der Lilienthaler Rat erneut zusammen – zu seiner regulären Sitzung. Die beginnt heute Abend, am Dienstag, 24. September, um 18 Uhr im Ratssaal des Rathauses. Gleich nach der Einwohnerfragestunde geht es um die Finanzen der Gemeinde. Zur Debatte steht die Jahresrechnung 2012, die mit einem Minus von circa einer Million Euro abschließt. Rechnet man die Defizite der Vorjahre dazu, kommt man auf 1,48 Millionen. Da die Gemeinde im vergangenen Jahr kräftig investiert hat – auch in die Linie 4 – , ist Lilienthals Neuverschuldung um fast 1,4 Millionen Euro gestiegen.

Doch geht es heute Abend im Rat nicht nur um die Gemeindefinanzen, sondern auch um neue Baugebiete. So soll am Ende des Weißdornweges Bauland entstehen. Unumstritten ist das nicht; Bewohner des Weißdornwegs fürchten viel Lärm und Verkehr, zumal der Moorboden gegen einen festeren Untergrund ausgetauscht werden soll. Neue Häuser sind auch im Bereich Trupe geplant, hinter dem Autohaus, das Kultmobile verkauft. Dort will ein Investor zwei Doppelhäuser und ein Reihenhaus errichten lassen. Auf der angrenzenden Fläche könnten weitere sieben Reihenhäuser und zwei Häuser mit je vier Wohnungen entstehen.

Bürgermeister Willy Hollatz berichtet in der Sitzung über wichtige Angelegenheiten der Verwaltung und über Beschlüsse des Verwaltungsausschusses.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+