Abfahrt verschiedener Verkehrsunternehmen auf einen Blick Neue digitale Zeittafel am Syker Bahnhof

Syke (fr). Ein sogenannter dynamischer Fahrgastinformationsanzeiger des Verkehrsverbunds Bremen/Niedersachsen (VBN) ist jetzt am Syker Bahnhof in Betrieb genommen worden. Das teilte der VBN jetzt mit. Bei der digitalen Zeittafel handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt zwischen VBN und Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN). "Das besondere daran: Die tatsächlichen Fahrzeiten, also eventuell auch mit Verspätungsanzeige, werden unternehmensübergreifend dargestellt", heißt es in einer Pressemitteilung. Das Anzeigegerät in Syke befindet sich im Bereich des Zugangs zu den Bahnsteigen direkt an der Haltestelle der Buslinien.
15.07.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von FR FR

Syke (fr). Ein sogenannter dynamischer Fahrgastinformationsanzeiger des Verkehrsverbunds Bremen/Niedersachsen (VBN) ist jetzt am Syker Bahnhof in Betrieb genommen worden. Das teilte der VBN jetzt mit. Bei der digitalen Zeittafel handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt zwischen VBN und Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN). "Das besondere daran: Die tatsächlichen Fahrzeiten, also eventuell auch mit Verspätungsanzeige, werden unternehmensübergreifend dargestellt", heißt es in einer Pressemitteilung. Das Anzeigegerät in Syke befindet sich im Bereich des Zugangs zu den Bahnsteigen direkt an der Haltestelle der Buslinien.

Ein zweiter Informationsanzeiger für die Regionalbusse wurde am zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) Brinkum aufgestellt und ist ebenfalls schon in Betrieb. Ein weiterer dynamische Fahrgastinformationsanzeiger werde in den nächsten Wochen vor dem Bahnhof in Bassum aufgestellt. In dem nun laufenden Probebetrieb der ersten Ausbaustufe werden auf den Anzeigetafeln die prognostizierten Fahrzeiten der Deutschen Bahn, der Nordwestbahn, der Wolters-Buslinien und der Bremer Straßenbahn dargestellt. "Der Weser-Ems-Bus und die EVB werden voraussichtlich zum Ende des Jahres folgen", kündigen VBN und ZVBN an. In der zweiten Ausbaustufe im Laufe des Jahres 2012 ist die Beteiligung weiterer Verkehrsunternehmen geplant.

Der VBN werde zeitweise Fahrgäste in Syke über die Akzeptanz und die Qualität der angezeigten Informationen befragen, teilt das Unternehmen mit. Für jeden Hinweis, ob Lob oder Kritik, sei der VBN dankbar. Das Projekt wird finanziell durch Niedersachsen und Bremen unterstützt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+