Wetter: bedeckt, 9 bis 15 °C
Akten bleiben Verschlusssache
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Clan-Kriminalität: Niedersachsen hält Konzept geheim

Peter Mlodoch 23.05.2019 1 Kommentar

Die Polizei in Niedersachsen möchte stärker gegen Clan-Kriminalität vorgehen.
Die Polizei in Niedersachsen möchte stärker gegen Clan-Kriminalität vorgehen. (Friso Gentsch /dpa)

Beim Kampf gegen kriminelle Clans wollen sich Niedersachsens Sicherheitsbehörden nicht genau in die Karten schauen lassen. Eine im Auftrag des Innenministeriums vom Landeskriminalamt erstellte „Landesrahmenkonzeption“ mit aktuellem Lagebild und konkreten Handlungsempfehlungen für die Polizei bleibt geheime Verschlusssache. Der Innenausschuss des Landtages erklärte die Anfang Mai vorgelegte Unterlage am Donnerstag als „vertraulich“ – mit den Stimmen aller fünf Fraktionen. „Die Clans sollen ja keinen Einblick in die Polizeitaktik bekommen“, sagte ein Abgeordneter.

Bereits seit 2013 lässt Innenminister Boris Pistorius (SPD) jährlich ein Lagebild erstellen – ausgehend von kriminellen Aktivitäten durch Familienmitglieder der Mhallamiye-Kurden zunächst im Raum Lüneburg. Diese, aber auch andere Clans fallen immer wieder durch zahlreiche Straftaten auf: von Körperverletzungen, über Bedrohungen, Betrügereien etwa durch sogenannte Enkeltricks, Drogen- und Waffendelikte bis hin zu Tötungstaten. „Eine nicht unerhebliche Anzahl von Ermittlungsverfahren resultiert auch aus sogenannten Tumultlagen“, erklärt das Ministerium. Gemeint sind Massenschlägereien zwischen rivalisierenden Großfamilien wie vor einem Jahr im Raum Nienburg/Celle.

Mehr zum Thema
Vermögensabschöpfung: Clankriminalität: Der Rechtsstaat schlägt zurück
Vermögensabschöpfung
Clankriminalität: Der Rechtsstaat schlägt zurück

Der Kampf gegen die Clankriminalität ist ein Schwerpunkt von Polizei und Staatsanwaltschaft in ...

 mehr »

2016 gab es 882 Ermittlungsverfahren mit Bezug zur Clankriminalität, 2017 waren es 878. Für 2018 liegen noch keine genauen Zahlen vor, aber die Behörden erwarten „eine gleichbleibende Tendenz mit leichtem Rückgang“. Von einer massiven Form der Organisierten Kriminalität durch Clans in Niedersachsen mögen die Sicherheitskräfte denn auch nicht sprechen. „Mit Berlin und Nordrhein-Westfalen ist das hier überhaupt nicht zu vergleichen.“ Gleichwohl arbeitet Niedersachsen laut Ministerium eng mit diesen beiden Ländern und auch Bremen intensiv in diesem Phänomenbereich zusammen.


Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sport aus der Region
Sport aus der Region
WESER-KURIER Kundenservice
Anzeige

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Leserkommentare
theface am 18.10.2019 20:54
Das kann so nicht stimmen, sonst wären SPD und Grüne ja nicht mehr in der Landesregierung.
Opferanode am 18.10.2019 20:48
Ich hatte die gleiche Frage. Aber eine vernünftige Antwort würde mir besser gefallen, als so schulmeisterlich daherzukommen, mit der Aufforderung, ...
Veranstaltungen in der Region