Einschränkungen auf der Linie RS 1 Zwischen Verden und Bremen-Farge: Nordwestbahn setzt Busse ein

Es geht weiter: Auch am kommenden Wochenende gibt es Einschränkungen für bestimmte Verbindungen der Linie RS 1 zwischen Verden und Bremen-Farge. Die Nordwestbahn setzt zum Teil Busse ein.
18.03.2021, 12:08
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Zwischen Verden und Bremen-Farge: Nordwestbahn setzt Busse ein
Von Kai Purschke

Bereits an den vergangenen beiden Sonntagen ist es, wie berichtet, zu Einschränkungen auf der Linie RS 1 der Nordwestbahn zwischen Verden und Bremen-Farge gekommen – und auch für das kommende Wochenende sind nun Einschränkungen im Bahnverkehr zu erwarten. Denn wie die Nordwestbahn erklärt hat, werden aufgrund von Oberleitungsarbeiten der Deutschen Bahn am Sonntag, 21., und Montag, 22. März, in den späten Abend- beziehungsweise frühen Morgenstunden nicht alle Zugverbindungen der Linie RS 1 nach dem regulären Fahrplan verkehren. Auch einen Schienenersatzverkehr mit Bussen wird es geben.

Von Verden nach Bremen-Nord

Fahrgäste, die von Verden bis nach Bremen-Nord fahren wollen, werden am 21. März zu den planmäßigen Abfahrtszeiten ab Bremen Hauptbahnhof um 22.34 und 23.34 Uhr bis nach Burg mit Bussen bedient. „Die Ersatzbusse verkehren direkt und damit ohne Halt in Walle und Oslebshausen“, heißt es von der Nordwestbahn. Am Hauptbahnhof starten die Ersatzbusse 19 Minuten früher als die regulären Zugverbindungen und somit um 22.15 und 23.15 Uhr und erreichen Burg zur Minute 40. Somit bestehe der Anschluss an die reguläre Zugverbindung in Richtung Vegesack oder gar Farge. Am 22. März verkehren die Zugverbindungen mit den planmäßigen Abfahrtszeiten ab Bremen Hauptbahnhof um 4.34 und 5.04 Uhr bis nach Vegesack zu früheren Abfahrts- und Ankunftszeiten. In Bremen starten die Fahrten fünf Minuten früher und somit um 4.29 und 4.59 Uhr. Die Verbindung mit der planmäßigen Abfahrtszeit um 5.02 Uhr ab Verden endet im Hauptbahnhof und es besteht kein Anschluss in Richtung Farge. Vom Hauptbahnhof starten um 5.01 Uhr und damit 33 Minuten früher als die reguläre Zugverbindung um 5.34 Uhr die Ersatzbusse bis nach Vegesack. Von dort aus besteht der Anschluss an die reguläre Zugverbindung bis Farge.

Von Bremen-Nord nach Verden

Wer aus Bremen-Nord in Richtung Verden unterwegs ist, muss sich am Sonntag ebenfalls von Bussen fahren lassen – und zwar zwischen Burg und Bremen-Hauptbahnhof zu den planmäßigen Zug-Abfahrtszeiten ab Farge um 21.41 und 22.41 Uhr. Die Ersatzbusse verkehren direkt und damit ohne Halt in Walle und Oslebshausen. In Burg starten diese fünf Minuten nach der Ankunft des Zuges und damit zur Minute 18 und erreichen Bremen zur Minute 43 und damit 19 Minuten später als die regulären Zugverbindungen. Am 22. März wird die Verbindung mit der planmäßigen Abfahrtszeit um 5.11 Uhr ab Farge zwischen den Stopps Vegesack bis Bremen-Hauptbahnhof durch Busse geboten. Zusätzlich verkehrt ein Ersatzbus von Burg mit Halt in Oslebshausen und Walle, der eine Minute vor der regulären Abfahrtszeit des Zuges startet (5.43 Uhr). Der Hauptbahnhof in Bremen wird um 6.19 Uhr und damit 25 Minuten später als regulär mit dem Zug erreicht. Dort besteht für diese Verbindung laut Nordwestbahn „kein Anschluss an die reguläre Zugverbindung in Richtung Verden, da der Zug zwischen Bremen und Verden zu den regulären Fahrzeiten verkehrt“.

Alle Änderungen sind auch im Ersatzfahrplan zu finden, der auf der Homepage der Regio-S-Bahn unter www.regiosbahn.de hinterlegt ist. Die Fahrplanänderungen sind auch unter www.bahn.de und www.fahrplaner.de einsehbar.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+