Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Ferienprogramm des Jugendfreizeitheimes
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

13000 Ringe für ein Kettenhemd

Christa Neckermann 14.04.2019 0 Kommentare

Mit einer besonderen Technik werden Tausende von Ringen aus Eisendraht zu einem schützenden Hemd verarbeitet.
Mit einer besonderen Technik werden Tausende von Ringen aus Eisendraht zu einem schützenden Hemd verarbeitet. (Maximilian von Lachner)

Ritterhude. Wie war das denn so im Mittelalter? Edle Ritter, schöne Damen, sportliche Turniere und Waffengeklirr? So stellen sich viele das Mittelalter nach Hollywood-Manier vor. Doch manche Menschen begeben sich tatsächlich zurück in diese Zeit und versuchen, im Stil der Menschen des Mittelalters, also der Zeit zwischen etwa dem 6. und 15. Jahrhundert, zu leben. Wie auch die Mitglieder der Gruppe „Domus Draconis“, zu Deutsch „Drachenhaus“. Zu ihnen gehört auch Imke Lassen vom Jugendfreizeitheim Ritterhude. „Für das Ferienprogramm hatte ich jetzt die Idee, mit unseren Jugendlichen eine kleine Zeitreise zu unternehmen und ihnen mal zu vermitteln, wie das damals so war. Und vielleicht würde sich der eine oder die andere ja auch für 'Domus Draconis' begeistern und später mal bei uns mitmachen wollen“, verriet Imke Lassen.

Also wurde fix hinter dem Jugendheim Am Großen Geeren ein Mittelalter-Lager mit Zelten, Waffenschmiede, Turnier- und Kampfplatz aufgebaut, dazu fanden auf dem Bolzplatz in geschützter Umgebung Waffenübungen statt.

Florian Segelken zeigte, wie früher Kettenhemden hergestellt wurden. 13 Kilogramm wiegt so ein Schutz.
Florian Segelken zeigte, wie früher Kettenhemden hergestellt wurden. 13 Kilogramm wiegt so ein Schutz. (Maximilian von Lachner)

„Bist du Links- oder Rechtshänder? Dann musst du mit der rechten Hand hier oben anfassen, und mit der unten hier am Knauf“, wies „Kel“, wie der Schwertkampfbeauftragte Ralf Denker in der Mittelalterszene heißt, den Jungknappen an, der die edle Kunst des Schwertkampes erlernen wollte. In einer Viergruppe stellten sich die Jugendlichen dann auf und übten, mit gleichmäßigen Schwertschwüngen – mal rechts, mal links – über das Feld zu gehen. Das sah offenbar viel leichter aus als es tatsächlich war. Immerhin haben auch diese Schwerter, die nur für Scheinkämpfe geeignet sind, weil sie keine Schärfe besitzen, ihr Gewicht.

Im vorderen Bereich hatte „Hedwig von Lienen“, bürgerlich Christiane Jachens, einen Schießstand für die Bogenschützen aufgebaut. Mit stumpfer Spitze sollten Dosen „abgeschossen“ werden. Auch dazu brauchten die Knappen des Mittelalters Kraft und Ausdauer, die damals in einer harten, ab dem siebten Lebensjahr beginnenden Ausbildung erlernt wurde.

Ritterspiele auf dem Steckenpferd

Im Kessel über dem offenen Feuer kochte Anne Loock eine Gemüsesuppe mit Grießklößchen.
Im Kessel über dem offenen Feuer kochte Anne Loock eine Gemüsesuppe mit Grießklößchen. (Maximilian von Lachner)

Für das leibliche Wohl im Zeltlager sorgte Köchin Anna Loock. In ihrem Kessel über dem offenen Feuer schmorte eine deftige Gemüsesuppe mit Grießklößchen, wie sie auch im Mittelalter wohl gegessen worden sein könnte. Nebenan lagen Bratwürste auf dem Grill des Leiters des Jugendfreizeitheims, vermutlich, weil eine anständige Wildschwein-Jagd zu aufwändig gewesen wäre. „Es war wirklich schön zu sehen, dass die Jugendlichen, die sich sonst bei uns nichts aus Gemüse machen, doch bei der Suppe gut zugelangt haben“, meinte Anna Loock schmunzelnd. Sie hatte außerdem eine große Menge Teig für Stockbrot vorbereitet, das ebenfalls schnellen Absatz fand.

Das gab doch wieder die Kraft, bei den Ritterspielen teilzunehmen und, auf einem Steckenpferd sitzend, beim Lanzenstechen reihenweise die geschmückten Ringe mit der Lanze abzuräumen. Oder Langoras, dem Gaukler, bei seinen Kunststücken zuzuschauen. Er stand in seinem Narrengewand im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit, wenn er schellenklirrend seine Stockjonglage vorführte.

Christoph, der Barde, wanderte derweil Klampfe spielend durch das Zeltlager und unterhielt die Gäste mit anmutigen Weisen. Die Gäste konnten sich auch beim „Sawörker“, dem Kettenhemdmacher, in der Herstellung eines echten Kettenhemdes unterweisen lassen. „Das Kettenhemd, das ich hier angefertigt habe, besteht aus 13 000 Ringen und wiegt etwa 13 Kilogramm“, sagte Florian Segelken. Die kleinen Ringe bestehen aus zwei Millimeter dickem, geglühtem Eisendraht und sind in einer „Vier in Eins“-Technik verarbeitet. „Solch ein Hemd konnte Schläge abhalten, aber war nicht zum Schutz gegen Stiche oder Klingenschläge geeignet“, erläuterte „Martin VI von der Hude“, wie Florian Segelken im Mittelalter heißt. Zwei bis drei Monate brauchte er, die eineinhalb Kilometer Eisendraht in ein passendes Kettenhemd nach neuester ritterlicher Kampfmode zu verarbeiten. Unter dem Hemd trugen die alten Ritter aus dickem Leinen gefertigte, gepolsterte Hemden, die den Körper vor den Schlägen schützten. Das mag bei kaltem Frühlingswetter eine angenehme Bekleidung gewesen sein, in einem sommerlichen Kampfgetümmel mussten die Kämpfer aber schon sehr gut trainiert und abgehärtet sein, um so etwas durchzuhalten.

Das war jedoch für die Jugendlichen im Freizeitheim kein Problem. Ihnen hat vor allem die Action gefallen, das gute Essen und die Atmosphäre um die Feuerschale am Abend. Ob sich daraus, wie von Imke Lassen erhofft, auch Nachwuchs für Domus Draconis ergeben wird, muss abgewartet werden.


Mein Osterholz
Ihr Portal für Osterholz und umzu

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Osterholz-Scharmbeck und umzu. Hier informiert Sie die Redaktion des Osterholzer Kreisblatt über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Umgebung - von Gnarrenburg über Beverstedt, Hagen, Hambergen und Ritterhude bis in die Kreisstadt. Und das tun wir gerne: Tag für Tag und Sonntag auch. Wir sind für Sie da.

Haben Sie Informationen, Kritik oder Anregungen. Schreiben Sie uns. Wir freuen uns darauf.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
admiral_brommy am 19.10.2019 13:20
Durchaus nicht.



Bildungserfolg hängt immer von diversen Faktoren ab. Daher ist es Aufgabe der Politik, diese Faktoren so ...
suziwolf am 19.10.2019 13:17
@Siegfried ...

Sie machen aber jetzt die Idee der BI zum
regelrechten Mischmasch.

• Produktion von Aluminium ...