Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Stadt Osterholz-Scharmbeck ehrt Peter-Helge Rühl / Der Schiedsmann schlichtet seit zehn Jahren Streitigkeiten
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Die Rosenschere hat er immer dabei

Christian Valek 04.06.2011 0 Kommentare

Vertreter von Stadt und Amtsgericht bescheinigen dem Osterholz-Scharmbecker zum zehnjährigen Dienst im Ehrenamt eine Erfolgsbilanz. Zwischen 2001 und 2009 habe der Schiedsbeauftragte der Stadt 63 Fälle bearbeitet; in 40 Streitigkeiten sei ein vorgerichtlicher Vergleich geschlossen worden. "Das ist eine Superquote", lobte Ehrenfried Gebeler, Pressesprecher der Landesvereinigung im Bund Deutscher Schiedsfrauen und Schiedsmänner. Normal seien zwei Fälle pro Jahr und Schlichter, sagt er. Insgesamt hat Rühl 26 Streitigkeiten als sogenannte "Tür-und-Angel-Fälle" am Ort des Geschehens gelöst. Ein Prozess konnte so vermieden werden. "Schlichten statt Richten" lautet Rühls Motto.

Peter-Helge Rühl liebt die Tätigkeit. Der Frührentner war vor zehn Jahren vom Rat der Stadt zum Schiedsmann gewählt worden. "Es ist doch viel schöner, wenn die Menschen sich verstehen", sagt Rühl zu seiner Motivation. Er kennt sich in der Stadt aus. Unter anderem ist er seit 50 Jahren Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr Osterholz-Scharmbeck. Rühl war 20 Jahre Ortsbrandmeister und schon in Jugendzeiten im Verband in leitender Funktion aktiv.

Bei seinen Verhandlungen mit Kontrahenten habe er selten Herzklopfen, berichtete der Schiedsmann der Stadt. Nur einmal sei das anders gewesen. Da hätten sich zwölf Anwohner einer Straße in die Haare bekommen. Am Ende sei alles gut ausgegangen. "Die Beteiligten haben hinterher zusammen eine Straßenparty gefeiert."

Mehr wollte er nicht verraten. Verschwiegenheit ist eine Voraussetzung für das Amt des Schiedsbeauftragten, erklärte Inken Tittel, stellvertretende Direktorin des Osterholz-Scharmbecker Amtsgerichts. Auch Zuverlässigkeit und Integrität zeichneten die Schiedsfrauen und -männer aus. "Man muss sich den Ruf erst erarbeiten", betont Tittel. Die Rolle von Schiedsleuten gewinne an Bedeutung, erklärt sie. Unter anderem würden Delikte wie Beleidigungen zunehmen. "In gerichtlicher Sicht ist man in Osterholz-Scharmbeck in den vergangenen Jahren allerdings nicht streitbarer geworden", stellte sie klar.

Die Chance einer außergerichtlichen Einigung sei immer wünschenswert. Viele Menschen würden die Bedeutung eines Schiedsspruches nicht kennen. "Ein Vergleich hat das gleiche Gewicht wie ein Urteil vor Gericht. Es ist ein vollstreckbarer Titel", erläuterte Tittel.

"Sich vertragen ist besser als klagen", heißt es unter anderem im Informationsfaltblatt der Stadt über das Schiedsamt. Was viele Menschen nicht wissen: In minderschweren Auseinandersetzungen unter Nachbarn gilt niedersachsenweit seit etwa zwei Jahren eine Vermittlungspflicht durch Schiedsleute. Erst nach einem gescheiterten Vergleich sei der Gang vor Gericht frei, heißt es. Viele Rechtsanwälte wüssten das offenbar nicht. Anders als in Bremen gebe es außerdem das "Niedersächsische Nachbarrechtsgesetz". Beim Nachbarschaftsstreit gehe es oft um tiefsitzendere Probleme als den Baum auf der Grundstücksgrenze. Die Streitigkeiten seien vielschichtig, so Tittel. Hilfreich sei, dass Schiedsbeauftragte und die Streitbeteiligten sich kennen. Nicht zuletzt das Geschick des Schiedsmannes helfe, die Luft aus der Auseinandersetzung zu nehmen.

"Sein guter Kontakt zu den Bürgern, seine Gradlinigkeit und sein Humor wie auch sein Einfühlungsvermögen zeichnen ihn aus", lobte der stellvertretende Bürgermeister Klaus Sass jetzt Peter-Helge Rühl.


Mein Osterholz
Ihr Portal für Osterholz und umzu

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Osterholz-Scharmbeck und umzu. Hier informiert Sie die Redaktion des Osterholzer Kreisblatt über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Umgebung - von Gnarrenburg über Beverstedt, Hagen, Hambergen und Ritterhude bis in die Kreisstadt. Und das tun wir gerne: Tag für Tag und Sonntag auch. Wir sind für Sie da.

Haben Sie Informationen, Kritik oder Anregungen. Schreiben Sie uns. Wir freuen uns darauf.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
Fehleinkauf am 22.10.2019 10:30
Was als für immer unerreichtes Märchen in den 70ern begann, ist heute nur noch peinlich.

Peinliche Story
Peinliche ...
Izmir_Fuchs am 22.10.2019 10:27
Keine Sorge, das dient nur AKKs Profilierung. Sie kann den Vorschlag doch nur aufgreifen, weil sie genau weiß, dass da nichts passieren wird.