Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
BUND testet Wasserproben
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Dem Nitrat im Brunnenwasser auf der Spur

Friedrich-Wilhelm Armbrust 17.09.2019 0 Kommentare

Oliver Kwetschlich vom BUND hat beim Herbstfest der Biologischen Station den Nitratgehalt von Brunnenwasser getestet.
Oliver Kwetschlich vom BUND hat beim Herbstfest der Biologischen Station den Nitratgehalt von Brunnenwasser getestet. (Friedrich-Wilhelm Armbrust)

Osterholz-Scharmbeck Wie sieht es mit dem Nitratgehalt im Brunnenwasser aus? Eine Antwort darauf ermöglichte nun die Kreisgruppe des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Beim Herbstfest der Biologischen Station Osterholz an der Mühle von Rönn bot sie Brunnenbesitzern an, ihr selbst gezapftes Wasser prüfen zu lassen. Sie mussten dafür nur eine Probe ihres Brunnewassers mitbringen. Bei dieser „Aktion Wasser“ handelt es sich um ein Gemeinschaftsangebot der BUND-Kreisgruppen Osterholz, Cuxhaven, Wesermarsch sowie des BUND-Regionalverbandes Unterweser.

Laut BUND belastet der Stickstoffeintrag aus übermäßiger Düngung das Grundwasser. Darum werde die Aufbereitung des Trinkwassers immer aufwendiger, so der BUND. Träte dies ein, würde das auch eine Verteuerung des Trinkwassers nach sich ziehen.

Das Ergebnis der Proben ist laut Oliver Kwetschlich (BUND) ein Anhaltspunkt dafür, wofür das Wasser genutzt werden darf - ob zum Wässern des Rasens oder zum Befüllen des Planschbeckens. Kwetschlich: „50 Milligramm pro Liter ist für Erwachsene der Grenzwert. Für Kinder beträgt er schon 20 bis 30 Milligramm pro Liter. Da sollte man aufpassen, falls Kinder zum Beispiel in ein Planschbecken gehen.“ Beruhigt konnte ein Ehepaar aus dem Worpsweder Bereich wieder nach Hause fahren. Das von Kwetschlich getestete Wasser zeigte keine Verfärbung.

Beim Test gab Kwetschlich das mitgebrachte Wasser in je zwei Reagenzgläser. In jedes der Gläser fügte er mit zeitlichem Abstand je zwei Reagenzien. Dann wurden die Gläser kräftig geschüttelt. Nach fünf Minuten zeigte das Wasser eine Reaktion. Wie hoch der Nitratgehalt der Probe war, verriet anschließend die Verfärbung des Wassers. Der Grad der Verfärbung reichte auf der Scala von eins bis 50 Milligramm pro Liter. Bis 15 Uhr hatten zehn Interessierte ihre Wasserproben für einen Nitrattest abgegeben. Alle Proben dokumentierte Kwetschlich: Er notierte an welchem Tag, bei welchem Wetter und wo das Wasser genommen wurde.


Mein Osterholz
Ihr Portal für Osterholz und umzu

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Osterholz-Scharmbeck und umzu. Hier informiert Sie die Redaktion des Osterholzer Kreisblatt über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Umgebung - von Gnarrenburg über Beverstedt, Hagen, Hambergen und Ritterhude bis in die Kreisstadt. Und das tun wir gerne: Tag für Tag und Sonntag auch. Wir sind für Sie da.

Haben Sie Informationen, Kritik oder Anregungen. Schreiben Sie uns. Wir freuen uns darauf.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 18 °C / 10 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
peteris am 21.10.2019 17:36
Der Erdteil Afrika ist so groß, da passt Europa zig mal rein.

Es fallen dort nicht überall den Menschen Bomben auf den Kopf. ...
tommi24 am 21.10.2019 17:33
Das Klimapaket ist geschnürt!

Sprit und Strom werden teurer! Ein Erfolg sondergleichen!