Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
Schüler bauen hölzerne Orgelpfeifen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Die Königin der Instrumente handwerklich entdeckt

Kristin Klezath 30.09.2019 0 Kommentare

Der letzte Arbeitsschritt: Schüler Johann Weichberger verleimt die Einzelteile seiner Holzorgelpfeife.
Der letzte Arbeitsschritt: Schüler Johann Weichberger verleimt die Einzelteile seiner Holzorgelpfeife. (Kristin Klezath)

Osterholz-Scharmbeck. Das Bauen einer hölzernen Orgelpfeife ist keine leichte Aufgabe. Fingerspitzengefühl und Geschicklichkeit sind gefordert, wenn es darum geht, die Einzelteile zu bearbeiten und zusammenzufügen. Dieser Herausforderung stellten sich die Schüler der Berufsbildenden Schulen (BBS) Osterholz-Scharmbeck aus dem Fachbereich Holztechnik. 

Insgesamt vier Schulen aus Osterholz-Scharmbeck haben in diesem Jahr an dem Orgelvermittlungsprogramm „Mit Hand und Fuß“ teilgenommen. Im Rahmen der Orgelentdeckertage der Landeskirche Hannover hat die St.-Willehadi-Kirche ein Projekt entwickelt, das großen und kleinen Schülern das Kircheninstrument näher bringen soll. „Wir müssen was tun, um Orgelnachwuchs zu bekommen“, sagt Kirchenmusikerin Caroline Schneider-Kuhn von der St.-Willehadi-Kirche. Deshalb habe sie sich für die teilnehmenden Schulklassen altersgerechte Aktionen überlegt, mit denen die Schüler die Orgel kennenlernen und neu entdecken.

Die BBS nehmen in diesem Jahr zum ersten Mal an dem Orgelvermittlungsprogramm teil. Die Schüler im ersten Ausbildungsjahr haben die Aufgabe bekommen, Orgelpfeifen aus Holz zu bauen. Als Orientierung liegt ihnen eine Bauanleitung des Bundes Deutscher Orgelbaumeister vor. Am Vortrag haben sie bereits eine Orgelführung in der St.-Willehadi-Kirche erlebt. „So können sie sich besser vorstellen, was sie heute bauen und wofür sie das machen“, erklärt Schneider-Kuhn.

Lehrer Johannes Overesch ist begeistert von dem Programm. Das Bauen der Orgelpfeifen passe gut in den Lehrplan. „Das ist für die Schüler eine Herausforderung, aber keine krasse Überforderung.“ Die Orgel hat für die BBS als Unesco-Projektschule außerdem eine besondere Bedeutung: Seit 2017 stehen der Orgelbau und die Orgelmusik auf der Unesco-Liste des immateriellen Kulturerbes. Das Erstellen der Orgelpfeifen biete den Schülern nun die Möglichkeit, auch mal etwas Handwerkliches mit dem Unesco-Weltkulturerbe zu verbinden.

Auszubildender Johann Weichberger ist der erste, der mit dem Bau der Pfeife fertig ist. Knapp acht Stunden habe er dafür gebraucht. „Nun muss nur noch der Leim trocknen“, sagt der 30-Jährige und zieht die Schraubzwinge noch etwas fester. Das Projekt finde er ganz interessant: „Das sieht man mal, was für eine Handwerkskunst das ist.“


Mein Osterholz
Ihr Portal für Osterholz und umzu

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Osterholz-Scharmbeck und umzu. Hier informiert Sie die Redaktion des Osterholzer Kreisblatt über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Umgebung - von Gnarrenburg über Beverstedt, Hagen, Hambergen und Ritterhude bis in die Kreisstadt. Und das tun wir gerne: Tag für Tag und Sonntag auch. Wir sind für Sie da.

Haben Sie Informationen, Kritik oder Anregungen. Schreiben Sie uns. Wir freuen uns darauf.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 16 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Nebel.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
WESER-KURIER_Onlineredaktion am 23.10.2019 10:44
Danke für den Hinweis. Das Gelände wurde vor 14 Jahren erworben. Die Fläche ist elf Hektar groß. Wir haben das korrigiert.
Lemurer am 23.10.2019 10:41
Noch nicht gemerkt? Die redaktionelle Qualität der WK Artikel hat bald Bild-Zeitungsniveau erreicht.