Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Treffen von SPD und Gewerkschaftlern
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Ein europäisches Mahl der Arbeit

Olga Gala 10.05.2019 2 Kommentare

Ute Buggeln von der IG-Metall spricht beim Mahl der Arbeit.
Ute Buggeln von der IG-Metall spricht beim Mahl der Arbeit. (Christian Kosak)

Osterholz-Scharmbeck. Ohne Europa gehe es nicht. Da sind sich Gastgeber und Gäste des Mahls der Arbeit  am Donnerstag auf Gut Sandbeck einig. Angesichts der Europawahl am 26. Mai ist die Europäische Union (EU) das zentrale Thema des Abends, zu dem der SPD-Kreisverein Osterholz und die IG-Metall Bremen gemeinsam eingeladen haben.

Für die Geschäftsführerin der IG-Metall Bremen, Ute Buggeln, ist die Union zwar nicht perfekt, aber „der richtige Weg“. Kein Mitgliedstaat sei in der Lage, „die tiefen Umbrüche unserer Zeit, die Globalisierung, Migration und Flucht, Digitalisierung oder Klimawandel im nationalen Alleingang zu bewältigen“. Daher sei es wichtig, gemeinsam gegen populistische und nationalistische Kräfte, die das Projekt Europa gefährden, aufzustehen. Zu oft werde die herausragende Leistung der EU vergessen: „70 Jahre ohne Bombenalarm, ohne Verletzte, Tote, Hunger und Zerstörungen.“ Das sei einer der großen Verdienste des europäischen Integrationsprozesses.

Globalisierung, Digitalisierung und die Umwelt seien die Herausforderungen der heutigen Zeit, sagt Jürgen Kuck, stellvertretender Vorsitzendes des SPD-Kreisvereins. Er meint:  „Gemeinsam mit Gewerkschaften und unseren europäischen Nachbarn können wir sie lösen.“ Neben Europa ist die Zusammenarbeit zwischen Gewerkschaften und Partei das Thema des Abends. Zum ersten Mal sind SPD und IG-Metall gemeinsam Gastgeber des Mahls der Arbeit. Kuck betont, wie wichtig der Schulterschluss zwischen den beiden Akteuren sei. „Wir müssen uns dazu bekennen, dass wir zusammen gehören.“

Auch Buggeln appelliert an die politische Verantwortung der Gewerkschafter. Es sei wichtig, dass Politiker auch direkt aus den Betrieben kommen. Sie wüssten, was die Arbeitnehmer beschäftige und vor welchen Problemen sie stünden. „Wir müssen und wollen wieder stärker in den politischen Diskurs eingreifen“, sagt Buggeln. Problematisch werde es, wenn Interessen der Wirtschaft über denen der Arbeitnehmer stünden. Dazu gehöre etwa die Tarifflucht vieler Unternehmen. Immer weniger Bremer Betriebe hätten noch einen Tarifvertrag, sagt Buggeln. 

Eine der Folgen seien sinkende Löhne. Etwa 16 Prozent der Vollzeitbeschäftigten in Niedersachsen arbeiten nach den Worten von Ingo Schierenbeck im Niedriglohnsektor und verdienen weniger als 2000 Euro. Der Geschäftsführer der Arbeitnehmerkammer Bremen beklagt, dass trotz grundsätzlich guter wirtschaftlicher Lage der Wohlstand nicht bei allen ankomme. Eine mögliche Lösung könnte laut Buggeln und Schierenbeck sein, öffentliche Aufträge nur noch an Firmen zu vergeben, die einen Tarifvertrag haben. Auch sei es wichtig, Mitbestimmung in den Betrieben zu stärken und diese nicht als Standortnachteil zu sehen, sagt Buggeln.

Mario Böschen, Betriebsratvorsitzende bei Faun Umwelttechnik, engagiert sich, Arbeitsplätze in Osterholz-Scharmbeck zu erhalten und das Unternehmen voranzubringen. Dazu gehöre etwa technische Innovation, denn es liege im Interesse der Arbeitnehmer, dass es ihrem Betrieb gut gehe. Die Zusammenarbeit zwischen Gewerkschaften und Parteien begrüßt Böschen: „Ich finde es gut, dass die Gewerkschafter sich wieder politisch engagieren wollen.“


Mein Osterholz
Ihr Portal für Osterholz und umzu

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Osterholz-Scharmbeck und umzu. Hier informiert Sie die Redaktion des Osterholzer Kreisblatt über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Umgebung - von Gnarrenburg über Beverstedt, Hagen, Hambergen und Ritterhude bis in die Kreisstadt. Und das tun wir gerne: Tag für Tag und Sonntag auch. Wir sind für Sie da.

Haben Sie Informationen, Kritik oder Anregungen. Schreiben Sie uns. Wir freuen uns darauf.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
derMeier am 19.10.2019 16:40
Ist ein 50 seitiges Gutachten wirklich notwendig, um das Offensichtliche zu bestätigen? Als wäre das irgendwie ein schwer zu beurteilender Fall? ...
suziwolf am 19.10.2019 16:31
Gerne ... „ischa Freimaak“ ...

mit manchmal auch v-e-r-brannte-n Mandeln.

Auf weitere gute Zusammenarbeit. ...