Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
Weitere Ideen gefragt
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Ein Fest für den Moorkommissar

Christa Neckermann 18.04.2019 0 Kommentare

Hermann Röttjer (links) und der CDU-Landtagsabgeordnete Marco Mohrmann haben das Banner mit einem Porträt von Jürgen Christian Findorff vorgestellt.
Hermann Röttjer (links) und der CDU-Landtagsabgeordnete Marco Mohrmann haben das Banner mit einem Porträt von Jürgen Christian Findorff vorgestellt. (Christa Neckermann)

Gnarrenburg. Der 300. Jahrestag des Geburtstags von Jürgen Christian Findorff ist derzeit ein heißes Thema. Der Iselersheimer Ortsbürgermeister Hermann Röttjer hat dafür eigens einen Initiativkreis ins Leben gerufen. Arbeitsgruppen haben sich gebildet, es wurden Kontakte zu den Findorff-Siedlungen der drei Landkreise Rotenburg, Osterholz und Verden geknüpft. Mit den Kommunen, in Heimatvereinen und Touristikagenturen wurden bereits diverse Gespräche geführt. Als Schirmherr des Findorff-Jahres konnte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil gewonnen werden.

Für 2020 sind in vielen Orten Ausstellungen geplant, auch alte Handwerkszünfte sollen vorgestellt werden. Konzerte, Theateraufführungen und Vorträge stehen ebenfalls auf dem Programm. Neben den Veranstaltungen setzen die Organisatoren auch auf touristische Anreize.

Nun hatte Koordinator Hermann Röttjer zu einem fünften Treffen in die Gaststätte Zur Kreuzkuhle in Karlshöfenermoor eingeladen. Erfreut zeigte er sich über die große Beteiligung der Anwesenden. Unter ihnen der CDU-Landtagsabgeordnete Marco Mohrmann. Er konnte berichten, dass die Landeshauptstadt Hannover großes Interesse an der Veranstaltung hat. Auch Björn Thümler, niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur im Kabinett Weil, war von der Idee begeistert, wie es heißt. Zu einem Gedankenaustausch wurden die „Moorleute“ von Mohrmann in die Landeshauptstadt eingeladen.

Aufkleber und Faltkarten

Berichten konnte Röttjer, dass die AG Findorff-Siedlungen beim Landkreis Osterholz an der Erstellung einer „interaktiven Faltkarte“ der Findorff-Region mit vielen historischen Orten und Sehenswürdigkeiten arbeite. Findorff-Aufkleber, die flächendeckend verteilt werden sollen, um die Geburtstagsfeierlichkeiten zu bewerben, wurden bereits gedruckt. Die Kosten dafür hat die Osterholzer Kreisverwaltung übernommen. Mitgebracht hatte Röttjer auch ein Banner mit einem Porträt des Moorkommissars.

Gerne würden die Organisatoren auch die Schulen und Theatergruppen mit einbinden. Hans-Hinrich Kahrs, Plattdeutsch-Autor und Schulleiter am Gymnasium Warstade, versprach seine Unterstützung. Er plant, kurze Szenen zu schreiben, die dann in den Schulen und von örtlichen Theatergruppen aufgeführt werden können. „Innerhalb der Ortschaften hat sich bereits eine Menge getan“, konnte der Sprecher des Arbeitskreises „Veranstaltungen“, Richard Henning, berichten. Einig sind sich alle, dass es ein Fest für die breite Bevölkerung der gesamten Findorff-Region, aber auch für Gäste und Touristen werden soll.

Die Auftakt-Veranstaltung findet am 22. Februar 2020 in Iselersheim, wo sich Findorffs letzte Ruhestätte befindet, statt. Die zentrale Hauptveranstaltung ist für 29. und 30. August 2020 auf dem Schützenplatz in Worpswede geplant. Auf der Bühne im Festzelt und auf dem Festgelände erwartet die Besucher ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Musik, Tanz, Festvorträgen, der Vorstellung alter Handwerkszünfte und mehr. „Wir freuen uns noch auf viele weitere Ideen, wie diese Festveranstaltung zu einem Erfolg wird“ so Henning. „Auch Kinder werden dabei auf ihre Kosten kommen“, versprach er.

Nächster Höhepunkt ist am 12. und 13. September 2020 ein Fest am historischen Ost-Hamme-Kanal. Alle anliegenden Ortschaften, von Findorf bis Klenkendorf, werden daran teilnehmen.

Geplant ist unter anderem ein plattdeutscher Gottesdienst, ein historischer Ernteumzug und als krönender Abschluss der „Kanal in Flammen“.

Anlässlich des Einweihungstages der Gnarrenburger Paulus-Kirche, deren Bau auch auf Findorff zurückgeht, soll am 28. September 2020 dort ein Gottesdienst gefeiert werden. Als weiterer Höhepunkt steht die am 3. und 4. Oktober 2020 geplante Findorff-Torfkahn-Armada auf dem Plan. Ausrichter sind die Adolphsdorfer Torfschiffer und der Verein Findorffs Erben. Gestartet wird bei Melchers Hütte, Ziel ist der Torfschiffhafen an der Kreuzkuhle in Karlshöfenermoor.

Weitere Ideen wie die öffentliche Vorführung des Spielfilms „Teufelsmoor“ oder die Beteiligung von Bäckereien und Konditoreien, die sich mit besonderen Kreationen am Findorff-Jahr beteiligen möchten, aber auch die Beteiligung der Handwerkskammer, beispielsweise der Tischlerinnung (Findorff verfügte über eine Tischlerausbildung), sind herzlich willkommen. Das sechste Treffen des Arbeitskreises Findorff-Jahr 2020 findet am Dienstag, 28. Mai, ab 19 Uhr in der Gaststätte Zur Kreuzkuhle in Karlshöfen statt.


Mein Osterholz
Ihr Portal für Osterholz und umzu

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Osterholz-Scharmbeck und umzu. Hier informiert Sie die Redaktion des Osterholzer Kreisblatt über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Umgebung - von Gnarrenburg über Beverstedt, Hagen, Hambergen und Ritterhude bis in die Kreisstadt. Und das tun wir gerne: Tag für Tag und Sonntag auch. Wir sind für Sie da.

Haben Sie Informationen, Kritik oder Anregungen. Schreiben Sie uns. Wir freuen uns darauf.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 18 °C / 10 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
peteris am 21.10.2019 12:30
Vielleicht wissen wir am 1.11. um 11:11h mehr.


Sie meinen sicher den 11.11. um 11:11h?
suziwolf am 21.10.2019 12:19
Und dann ... @kretschmar -
[auch wieder] eine gemeinsame Währung -

Das britische £ - Sterling -
europaweit jetzt ...