Wetter: wolkig, 7 bis 14 °C
Feuerwehreinsatz in Hagen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Hoher Schaden bei Brand in Flüchtlingsunterkunft

Andreas Palme 29.05.2018 0 Kommentare

Dicke Rauchschwaden quollen aus dem Dach der Flüchtlingsunterkunft in Hagen.
Dicke Rauchschwaden quollen aus dem Dach der Flüchtlingsunterkunft in Hagen. (Palme)

Der Brand in einem früheren Wohn- und Geschäftshaus, indem zurzeit 25 Flüchtlinge untergebracht sind, hat am Montagabend die Feuerwehren aus Hagen, Driftsethe und Kassebruch bis weit nach Mitternacht in Atem gehalten. Dabei entstand laut Polizei ein Schaden "mindestens im mittleren sechsstelligen Bereich". Verletzt wurde niemand. Die Brandursache war zu Redaktionsschluss noch unklar, die Ermittlungen laufen.

„Feuer im Dachgeschoss eines Hauses am Amtsdamm 18 in Hagen“, lautete um 18.52 Uhr die Alarmierung für die Einsatzkräfte. Beim Eintreffen der Wehren, zu denen auch die Brandschützer aus Uthlede gehörten, drang dichter Qualm aus dem Dach. Während die Dachfenster unter der Hitze mit dumpfem Knall zersplitterten, suchten Atemschutzgeräteträger nach Personen im Haus. Sie zogen sich zurück, als klar war, dass niemand mehr drinnen war und eine Durchzündung im Dachgeschoss drohte. Um an die Glutnester im Dachstuhl zu gelangen, forderte Einsatzleiter Marcus Sudmann die Drehleiter aus Langen an. So konnten die Dachpfannen entfernt und die Flammen direkt angegriffen werden. Bis zum Eintreffen der Leiter unternahmen die rund 100 Einsatzkräfte den Löschangriff von außen. Durch die Dachfenster wurde Löschwasser ins Gebäude gespritzt und die Dachpfannen gekühlt, um einen Durchschlag des Feuers zu verhindern.

Die Bewohner fanden vorübergehend im Rathaus eine Bleibe. Denn das Haus ist nun unbewohnbar. Im Laufe des Abends wurde auch noch die Feuerwehr Bramstedt nachalarmiert, um die Einsatzstelle auszuleuchten und die Atemschutzgeräteträger zu unterstützen. Die feuerwehrtechnische Zentrale ließ frische Atemluftflaschen und Schläuche zum Einsatzort bringen. Ein Rettungswagen stand ebenfalls bereit.


Mein Osterholz
Ihr Portal für Osterholz und umzu

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Osterholz-Scharmbeck und umzu. Hier informiert Sie die Redaktion des Osterholzer Kreisblatt über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Umgebung - von Gnarrenburg über Beverstedt, Hagen, Hambergen und Ritterhude bis in die Kreisstadt. Und das tun wir gerne: Tag für Tag und Sonntag auch. Wir sind für Sie da.

Haben Sie Informationen, Kritik oder Anregungen. Schreiben Sie uns. Wir freuen uns darauf.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 14 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
K_ter_Lysator am 22.10.2019 09:14
Das die Verkehrssituation in Findorff (und auch andere Stadtteile) den Status "sub-optimal" nicht erreicht ist kein vom Freimarkt abhängiges Problem. ...
Wesersteel am 22.10.2019 09:04
Deutschland soll Soldaten/innen laut AKK nach Syrien schicken UND hier sitzen die jungen Syrer im trocknen - was verkehrte Welt !

Man ...