Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Neuer Wohnraum im Herzen Ritterhudes
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Platz für 22 Reihenhäuser

Brigitte Lange 20.09.2019 0 Kommentare

Die Firma
Die Firma "M Projekt" will auf dem ehemaligen Gewerbegrundstück An der Untermühle 22 Reihenhäuser errichten. Nun hat das Projekt die nächste Hürde genommen. (Brigitte Lange)

Ritterhude. Noch stehen die Hallen des ehemaligen Karosseriebaubetriebs und das Bürogebäude samt Obergeschoss-Wohnung. Geht es nach dem Investor, der "M Projekt GmbH & Co. KG" aus Bremen-Vegesack, werden dort in einigen Monaten jedoch 22 Wohneinheiten entstehen. Jede einzelne davon ein Reihenhaus. Zu drei Häuserzeilen zusammengefügt, sollen sie hintereinander errichtet werden. Sein grundsätzliches Okay dazu hat der Fachausschuss bereits gegeben (wir berichteten). Nun will das beauftragte Planungsbüro ("BPW Baumgart und Partner") in die sogenannte frühzeitige öffentliche Beteiligung gehen. Den Vorentwurf dafür präsentierte es nun dem Bauausschuss.

Tatsächlich gibt es derzeit für das rund 6200 Quadratmeter große Grundstück keinen Bebauungsplan. Diesen benötigt der Investor jedoch. Da die Fläche mit Gewerbe bebaut ist, können dort nicht einfach Wohnhäuser hochgezogen werden. Allerdings kann das dazu nötige Bauleitverfahren beschleunigt werden. Schließlich handelt es sich bei der Fläche nicht um eine grüne Wiese, sondern ein bereits bebautes Grundstück. Entsprechend greift der Paragraf 13 a des Baugesetzbuches (Innenentwicklung) zur Aufstellung eines Bebauungsplanes. Dieser verlangt von den Antragstellern keine Umweltverträglichkeitsprüfung. Auch muss kein Ausgleich für Eingriffe in die Natur geleistet werden. „Gleichwohl werden die Umweltbelange ermittelt und in der Abwägung berücksichtigt“, erklären die Planer.

Über das Vorhaben erfuhren die Ausschussmitglieder, dass das Grundstück nördlich durch einen gesetzlich geschützten Landschaftsbestandteil mit der Bezeichnung "Unteres Beeketal“ begrenzt ist. Dazu gehört auch die westlich des Grundstücks verlaufende Ritterhuder Beeke. Östlich trifft die Fläche an das Grundstück des Kindergartens Bunkenburgsweg. Südlich begrenzt der zur Straße An der Untermühle gehörende Fußweg die zu überplanende Fläche.

Während die erste Häuserzeile die Eingänge zur Straße – also gen Süden – hin ausgerichtet hat, werden die Häuser in der zweiten und dritten Zeile von Norden betreten. Die Gärten dieser zwei Reihen wären somit nach Süden ausgerichtet. Die erste Reihenhauszeile würde ihrerseits davon profitieren, dass ihre nördlichen Gärten an das Grün der zweiten Häuserzeile stoßen. Nur ein schmaler Fußweg soll die Gartenreihen trennen.

Erschlossen werden soll das Baugebiet über die östliche der beiden bereits existierenden Zufahrten von der Straße An der Untermühle. Die Abstellplätze für die Autos – viele davon Carports – sollen an das Grundstück der Kita grenzen. Dadurch werde eine Art Puffer beziehungsweise ein Sichtschutz geschaffen, erfuhren die Ausschussmitglieder.

Die Reihenhäuser ihrerseits sollen eine maximale Traufhöhe von sieben und eine Firsthöhe von zwölf Metern besitzen. „Diese Höhen erlauben die Errichtung von Reihenhäusern mit zwei zwingenden Vollgeschossen.“ Dem Ausschuss wurden zwei verschiedene Haus-Varianten präsentiert – eine mit Satteldach samt Gaube, die andere mit Pultdach. Die Baugrundstücke selbst sollen eher klein ausfallen, sodass sich auch junge Familien die Objekte leisten könnt en.

Seniorenbeiratsmitglied Günter Pröpping interessierte sich allerdings mehr dafür, ob die Häuser für Senioren erschwinglich sein werden. Wie schon bei anderen Bauvorhaben wies er darauf hin, dass für diese Gruppe Wohnraum im Zentrum von Ritterhude fehle. Und die Lage an der Untermühle sei ideal – dicht an den Einkaufsmöglichkeiten, nahe am Bahnhof. Er bat daher die Verwaltung, zu prüfen, ob sie über einen städtebaulichen Vertrag Einfluss auf die Preise einiger der Grundstücke nehmen könne. Bauamtsleiter Michael Keßler nahm den Vorschlag an, war aber skeptisch. Und auch die Planer von „BPW“ verwiesen darauf, dass dies nur in ganz besonderen Fällen möglich sei. Und die dafür nötigen Kriterien lägen bei dem Gebiet nicht vor.

Dorothea v. Rex-Gröning (Grüne) gab, an Pröpping gewandt, zu bedenken, dass Reihenhäuser nicht speziell für Senioren geeignet seien. Einige ältere Menschen hätten Probleme mit Treppen. Sie hinterfragte außerdem die neue Nutzung: „Ritterhude braucht Gewerbeflächen; hier wird eine zum Wohngebiet.“ Dadurch müssten neue Gewerbeflächen geschaffen und somit doch wieder Flächen neu versiegelt werden. Bauamtsleiter Keßler widersprach: „In dieser Lage sorgt eine Gewerbefläche eher für Probleme.“ Jürgen Ahlers (Bürgerfraktion) schloss sich Keßler an und befürwortete die Umwandlung.

Ein Zuhörer wollte außerdem wissen, ob es Erweiterungspläne für die Kita Bunkenburgsweg gebe. Es sei schließlich zu erwarten, dass in die Reihenhäuser viele Familien mit Kindern ziehen würden. Keßler verneinte. Die Gemeinde gehe vielmehr davon aus, dass es zu einer Umverteilung der Kinder käme. Mit den geplanten Wohngebieten Am Weißen Rieden und Am Hang – beide inklusive Kita – würden die Kinder aus Lesumstotel künftig nicht mehr den Bunkenburgsweg besuchen. Am Ende gab das Gremium geschlossen sein Okay für die gewünschte frühzeitige öffentliche Beteiligung.


Ein Artikel von
Mein Osterholz
Ihr Portal für Osterholz und umzu

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Osterholz-Scharmbeck und umzu. Hier informiert Sie die Redaktion des Osterholzer Kreisblatt über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Umgebung - von Gnarrenburg über Beverstedt, Hagen, Hambergen und Ritterhude bis in die Kreisstadt. Und das tun wir gerne: Tag für Tag und Sonntag auch. Wir sind für Sie da.

Haben Sie Informationen, Kritik oder Anregungen. Schreiben Sie uns. Wir freuen uns darauf.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
onkelhenry am 19.10.2019 18:12
74 Jahre SPD!

Nirgendwo ist die Kluft zwischen arm und reich größer.
Schlechte Wirtschaft, schlechte Bildung ... von vielen ...
peteris am 19.10.2019 17:47
Das Affentheater geht also in die nächste Runde. ...