Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
Offene Ateliers
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

„Schöpfungsprozess“ neu definiert

Christa Neckermann 06.10.2019 0 Kommentare

Papierkunst ist ein besonderer
Papierkunst ist ein besonderer "Schöpfungsakt". Michaela Johnen zeigt in der Töpferstube auf Gut Sandbeck, wie aus verschiedenfarbigen Papierbreien künstlerisch gestaltete Papierbögen werden. (Neckermann)

Osterholz-Scharmbeck/Ritterhude. Dass der Landkreis eine große Vielfalt an künstlerischer Kreativität aufweist, ist bekannt. Gern nutzen daher auch interessierte Bürger die Möglichkeit, den Künstlern bei ihren Arbeiten über die Schulter zu schauen, Tipps und Tricks abzugucken und sich über verschiedene Kunstrichtungen zu informieren. Diese Möglichkeit ergab sich jetzt wieder, als 28 Künstlerinnen und Künstler von Osterholz-Scharmbeck bis Ritterhude ihre Ateliers öffneten.

Im Töpferhaus auf Gut Sandbeck hatte Mika Johnen ihre vorübergehende Werkstatt aufgebaut. Sie beschäftigt sich mit Papierarbeiten – einer im wahrsten Sinne „schöpferischen“ Kunst. Mit unterschiedlich gefärbten Papierbreien kreiert Mika Johnen dünne Papierseiten. „Ich kann hier auf dieses feine Sieb zum Beispiel diesen dunklen Papierbrei gießen. Ich stelle mir vielleicht vor, es soll ein Berg sein, und gieße deshalb eine Art Dreieck. Dann benutze ich einen anderen Brei, der mit vielen blauen Papieranteilen durchsetzt ist, der den Himmel darstellen soll, und fülle den restlichen Rahmen damit aus“, erläutert Mika Johnen. Wird dann das überschüssige Wasser aus dem Papierbrei abgeleitet und das nasse Rohpapier auf ein Vlies umgelagert um zu trocknen, kann aus diesem gestalteten Papier wieder etwas Neues entstehen. In manche dieser Breie sind Fetzen aus Goldpapier eingelagert, andere sind mit Zwiebelschalen oder Gräsern versetzt, die den entstehenden Papieren ganz eigene Noten verleihen.

Farbe und Klang

Doch nicht nur die Papierherstellung faszinierte die Besucher. In der Ateliergemeinschaft F in Pennigbüttel hatten sich die Künstlerinnen Annette Beesten, Birte Hölscher, Ingrid Kastien, Imke Komesker, Brunhilde Mangels Catrin Peemöller, Katrin Schütte, Ilse Späth und Rosie Tietjen gemeinsam mit ihrem Gast Anne Jung einer besonderen Symbiose genähert: der künstlerischen Verbindung von Farbe und Klang. Zu den Klängen von „Rites“ des norwegischen Jazz-Saxofonisten Jan Garbarek entwickelten die Künstlerinnen ihre eigenen Klang-Gemälde, die jeweils die individuellen Empfindungen bei diesem ruhigen Stück widerspiegelten. Die daraus entstandenen Bilder wurden im Zuge des Offenen Ateliers jeweils um 12 und 15 Uhr vom Gitarristen Dieter-Braas-Kastien in Töne „rückübersetzt“.

Die Besucher waren richtig begeistert. Den ganzen Tag lang sei das Atelier gut besucht gewesen, versicherten die Künstlerinnen. Neben den „Farbklängen“ ergaben sich auch Gespräche über die ausgestellten Werke.

Auf Gut Sandbeck zeigte Fotografin Maren Arndt eine Auswahl ihrer Arbeiten. Sie hatte ihre Aufnahmen zum Teil durch die Makro-Linse geschossen und war damit der Natur überaus nahe gekommen. Die Aufnahmen in Infrarotfotografie verfremden die Natur: Ist es nun ein Negativ, oder zeigt die Natur ihre gekühlte Seite? Vor allen Dingen der Unterschied zwischen der „natürlichen“ Ansicht und dem Infrarotbild ist für Hobbyfotografen faszinierend. Farbenprächtig und bunt waren im Gegensatz zu den in schwarz-weiß-Tönen gehaltenen Infrarotbildern die Fotopaintingbilder von Maren Arndt: Fotografien, die mit einer speziellen Computertechnik wie nachgemalt wirkten und durch ihre kräftigen Primärfarben beeindrucken.

Die Aufnahme als Grundlage für Foto-Collagen konnte im Obergeschoss bei Hildegard Ziegler-Gräbel bewundert werden. Ziegler-Gräbler nutzt die Motive, die sie auf ihren Auslandsreisen zum Beispiel in Spanien oder Italien gesammelt hat, um sie dann am PC über Bildbearbeitungsprogramme miteinander zu kombinieren und zu einem neuen Kunstwerk zu verschmelzen. Gleich neben ihr hatte ihr Ehemann Werner Gräbel seinen Arbeitsplatz aufgebaut. Mit sicherer Hand arbeitete er an seinen Aquarellen, die durch feinen Pinselstrich foto-realistisch wirken.


Mein Osterholz
Ihr Portal für Osterholz und umzu

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Osterholz-Scharmbeck und umzu. Hier informiert Sie die Redaktion des Osterholzer Kreisblatt über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Umgebung - von Gnarrenburg über Beverstedt, Hagen, Hambergen und Ritterhude bis in die Kreisstadt. Und das tun wir gerne: Tag für Tag und Sonntag auch. Wir sind für Sie da.

Haben Sie Informationen, Kritik oder Anregungen. Schreiben Sie uns. Wir freuen uns darauf.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 16 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Nebel.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
Gissmo am 23.10.2019 09:36
Danke für die konstruktive Antwort, man kann sich scheinbar ja doch noch ohne Beleidigungen hier im Kommentarbereich austoben, so machts doch allen ...
RalfBlumenthal am 23.10.2019 09:28
Was macht ein Ortsamtsleiter, der seinen Willen nicht bekommt ?
Er macht nichtöffentlich, was öffentlich gehört !
So geht das nicht, Herr ...