Wetter: Regen, 9 bis 17 °C
Grenzüberschreitendes Puppenspiel
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Sieben Nationen lassen Puppen tanzen

Christa Neckermann 19.09.2019 0 Kommentare

40 junge Menschen im Alter haben in Garlstedt an einem Projekt teilgenommen, das von Erasmus Plus und dem Natur-Kultur-Verein organisiert wurde.
40 junge Menschen im Alter haben in Garlstedt an einem Projekt teilgenommen, das von Erasmus Plus und dem Natur-Kultur-Verein organisiert wurde. (Christa Neckermann)

Garlstedt. Ziemlich versteckt hinter Bäumen verborgen befindet sich der Natur-Kultur-Verein in Garlstedt. Dort hatten sich 40 junge Leute aus sieben europäischen Staaten zu einem von Erasmus Plus und dem Bildungsprogramm der EU geförderten Projekt versammelt. „Behind the curtain“ (hinter dem Vorhang) hieß das Projekt der 18 bis 30 Jahre alten Teilnehmer aus Kroatien, Italien, Serbien, Spanien, Zypern, Griechenland und Deutschland. Mithilfe des Mediums Theater sollte über informelles Lernen eine Steigerung der Vorstellungskraft und Kreativität hervorgebracht werden.

Der Natur-Kultur-Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, das Bewusstsein der jungen Leute für ihre Rolle in der Gesellschaft zu schärfen und ihnen die Notwendigkeit zu verdeutlichen, positiv zu handeln – etwa durch die Erhaltung der Umwelt, den Kampf gegen Vorurteile, vernünftige Konfliktlösungen und Nachhaltigkeit. Dabei sollen die jungen Menschen besonders auch in Zivilcourage und zukunftsgerichtetem positivem Auftreten gestärkt werden.

Geschichten mit überraschendem Ende

Um das zu erreichen, lädt der Natur-Kultur-Verein bewusst junge Menschen aus konfliktgeladenen Regionen, wie beispielsweise Bosnien und Serbien oder Israel und Palästina zusammen nach Garlstedt ein. So können sie sich auf persönlicher Ebene besser kennenlernen. Unterstützt wird der Natur-Kultur-Verein dabei durch das Erasmus Plus-Programm Jugend in Aktion. Damit sollen die jungen Menschen wichtige Schlüsselkompetenzen für ihre persönliche und berufliche Entwicklung erlangen.

Den jungen Europäerinnen und Europäern soll die Lust vermittelt werden, die Europäische Union selbst mitzuentwickeln. Das Programm will Solidarität und Toleranz über Grenzen hinweg wecken und die jungen Menschen zu aktiven europäischen Bürgern machen. Das zeigte sich besonders in den Stücken, die die jungen Europäer in Gruppenarbeiten erarbeitet hatten.

Vor einem kleinen Publikum im Natur-Kultur-Verein erzählten sie mit selbst gestalteten Puppen vor selbst gebauten Kulissen ihre Geschichten, deren Ausgang oft eine ganz un-klischeehafte Wendung nahm. Wie etwa in der Geschichte des Königs, der zwar sehr den Gesang der Vögel liebte, aber durch die Abholzung eines großen Waldes für sein neues Schloss nicht nur die Vögel, sondern auch alle anderen Tiere aus seinem Reich vertrieb. Die Tiere flohen ins Nachbarland, wo der Bruder des Königs regierte. Als der König bemerkte, dass rund um sein Schloss keine Vögel mehr sangen, gab ihm der Bruder den Rat, wieder Bäume zu pflanzen.

Obwohl die Puppenspieler ihre Geschichten auf Englisch erzählten, erwiesen sich die Szenen als allgemein verständlich. Wie auch in der Geschichte der Prinzessin Lena, die auf Wunsch ihrer Mutter heiraten sollte. Zwei Prinzen standen zur Auswahl. Doch die Prinzessin konnte sich nicht entscheiden. Die beste Freundin der Prinzessin riet ihr, ihrem Herzen zu folgen. Das tat sie - und heiratete ihre beste Freundin Anna.

Auch die Geschichte eines blinden Mädchens, mit dem keiner spielen wollte, fand ein kluges Ende. Anstatt etwas zu spielen, bei dem die Kinder sehen mussten, wurde ein Spiel erdacht, bei dem die Kinder etwas ertasten mussten – und da konnte das blinde Mädchen wieder mitmachen. Manchmal seien es die eingefahrenen Lösungen, die das wahre Problem seien, erfuhren die Zuschauer aus diesen Geschichten.

Der Natur-Kultur-Verein in Garlstedt arbeitet in den unterschiedlichen Ländern mit sozialen Organisationen wie etwa dem Roten Kreuz beziehungsweise dem Roten Halbmond zusammen. Über diese beiden Organisationen können sich die Jugendlichen für eine Teilnahme an einem Austausch bewerben.


Mein Osterholz
Ihr Portal für Osterholz und umzu

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Osterholz-Scharmbeck und umzu. Hier informiert Sie die Redaktion des Osterholzer Kreisblatt über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Umgebung - von Gnarrenburg über Beverstedt, Hagen, Hambergen und Ritterhude bis in die Kreisstadt. Und das tun wir gerne: Tag für Tag und Sonntag auch. Wir sind für Sie da.

Haben Sie Informationen, Kritik oder Anregungen. Schreiben Sie uns. Wir freuen uns darauf.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 17 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Gewitter.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 70 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
panorama am 18.10.2019 19:32
Lesen soll ja bekanntlich bilden.

https://dejure.org/gesetze/JGG/114.html
BreTSF am 18.10.2019 19:29
rheimsoth:
Das Bremer Bündnis für die Verkehrswende engagiert sich schon lange für Veränderungen und nicht nur „die abgebildeten Personen“. Es ...