Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
SPD-Ortsverein kritisiert AfD
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

„Totalitäre Denkansätze“

Christian Valek 10.07.2019 0 Kommentare

Osterholz-Scharmbeck. Nach unserer Berichterstattung über einen Lehrer der Berufsbildenden Schulen (BBS), der laut Vorwürfen aus der AfD Schüler indoktriniere, hat sich die SPD zu Wort gemeldet. Gerd Schwieger teilt im Namen des Ortsvereins Osterholz-Scharmbeck der SPD mit, dass Sozialdemokraten aus dem Ortsverein und der Fraktion das Vorgehen der Rechtspopulisten für unhaltbar halten.

„Wir können das Vorgehen nur bestürzt zur Kenntnis nehmen“, heißt es darin. Eine kritische Auseinandersetzung mit Politik und politischen Aussagen gehöre zu den entscheidenden Zielvorgaben moderner, zukunftsorientierter Schule und demokratisch orientierter Pädagogik.

Offensichtlich sei das aber nicht die Vorstellung der AfD, die eine kritische schulisch-staatsbürgerliche Befassung mit von ihr vertretenen Thesen und Inhalten für eine Verletzung des Neutralitätsgebotes halte. „Die AfD verweigert sich einer Überprüfung des von ihr verbreiteten Gedankenguts und hält eine problematisierende Auseinandersetzung im Rahmen unterrichtlicher Textkritik für einen Angriff auf sie als Partei“, steht für die SPD-Anhänger fest.

Indem die AfD eigens Plattformen schaffe, würden Schüler ausdrücklich aufgefordert, Lehrer zu denunzieren. „Damit fordert die AfD ein Verhalten ein, das an die Methoden  einstiger Unrechtssysteme in Deutschland erinnert, zuletzt in der früheren DDR.“ Ziel sei offensichtlich, Lehrer mundtot zu machen und kritische Meinungen zu unterdrücken. „Die totalitären Denkansätze sind unverkennbar.“

Die AfD spreche Schülern die Fähigkeit zu eigenständigem Denken und zugleich kritisches Urteilsvermögen ab, wenn sie die Befassung mit AfD-Texten im Unterricht als Beeinflussung durch Lehrer ansehe. „Man muss sich fragen, welches Bild von unseren jungen Menschen die AfD hier zur Grundlage parteilicher Verlautbarungen macht.“

Augenscheinlich gehe es den Akteuren dieser Partei darum, in den Schulen ein Klima des Misstrauens, der gegenseitigen Bespitzelung und der Denunziation zu schaffen. „Eine Vertrauensbasis, die zu den unabdingbaren Voraussetzungen des Schullebens gehört, soll dadurch augenscheinlich zerstört werden.“

Das Ansinnen der AfD, ihre Aufforderung zur Denunziation und das An-den-Pranger-Stellen von Lehrern ist für die SPD-Anhänger „zutiefst undemokratisch“. „Dieses Vorgehen der Partei zeigt unseres Erachtens, dass es ihr nicht um eine offene demokratische Gesellschaftsordnung mit mündigen Bürgerinnen und Bürgern  geht, sondern um eine gleichgeschaltete öffentliche Meinung, die Kritikfähigkeit unterdrückt und Meinungen diffamieren will, die nicht denen der AfD entsprechen.“


Mein Osterholz
Ihr Portal für Osterholz und umzu

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Osterholz-Scharmbeck und umzu. Hier informiert Sie die Redaktion des Osterholzer Kreisblatt über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Umgebung - von Gnarrenburg über Beverstedt, Hagen, Hambergen und Ritterhude bis in die Kreisstadt. Und das tun wir gerne: Tag für Tag und Sonntag auch. Wir sind für Sie da.

Haben Sie Informationen, Kritik oder Anregungen. Schreiben Sie uns. Wir freuen uns darauf.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
onkelhenry am 19.10.2019 18:12
74 Jahre SPD!

Nirgendwo ist die Kluft zwischen arm und reich größer.
Schlechte Wirtschaft, schlechte Bildung ... von vielen ...
peteris am 19.10.2019 17:47
Das Affentheater geht also in die nächste Runde. ...