Wetter: Nebel, 11 bis 16 °C
Familienzusammenführung
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Zurück zu den Wurzeln

Brigitte Lange 18.06.2019 0 Kommentare

Mit Hilfe von Bernd Salewski (links) haben sie einander gefunden: (v.r.) Retha Rusk, Christa von Oehsen, Amber Brunjes und Heinz Mehrtens.
Mit Hilfe von Bernd Salewski (links) haben sie einander gefunden: (v.r.) Retha Rusk, Christa von Oehsen, Amber Brunjes und Heinz Mehrtens. (Christian Kosak)

Freißenbüttel. Vor einem Jahr hat Amber Brunjes in Freißenbüttel vor einer ehemaligen Gastwirtschaft gestanden. Sie und ihr Mann Jonathan waren auf der Suche nach möglichen Verwandten gewesen. „Brünjes?“ – habe sie versucht, sich bei den Anwohnern verständlich zu machen. Aber Leute mit dem Namen Brünjes gibt es viele, und die gesuchte Familie, die Nachfahren des 1947 verstorbenen Andreas Brünjes, kannte keiner. Heute steht sie wieder in Freißenbüttel – mit Christa von Oehsen an ihrer Seite. Sie ist eine Enkelin von Andreas Brünjes und damit eine Verwandte von Ambers Mann Jonathan Brunjes.

„Die jungen Leute wissen das heute nicht mehr“, nimmt Christa von Oehsen ihre Nachbarn mit einem Schmunzeln in Schutz. Die Alten dagegen hätten der Amerikanerin helfen können, ist sie überzeugt. „Ich habe meinen Großvater noch gekannt“, erzählt sie. Als er starb, sei sie elf Jahre alt gewesen. Er habe einen Laden mit Gaststätte in Freißenbüttel gehabt. Auf ihrem Dachboden bewahrt sie Erinnerungsstücke an ihn und die Familie auf – Urkunden, Notizen, Bilder, Briefe. Die holte sie raus, als sie vorigen Juli im OSTERHOLZER KREISBLATT von der Suche der Brunjes' nach ihren deutschen Wurzeln las. Über den Hamberger Hobby-Ahnenforscher Bernd Salewski waren die Brunjes aus Las Vegas, Nevada, damals an die Redaktion heran getreten.

Besuch des Kirchenbüros

Trotz der unterschiedlichen Schreibweise der Nachnahmen war Christa von Oehsen sich sicher, dass sie mit Jonathan Brunjes verwandt ist. Wenn auch nur über ihren Großvater und nicht über ihre Großmutter. Denn diese war die zweite Ehefrau von Andreas Brünjes gewesen. Jonathan Brunjes Ur-Großvater Martin Brünjes war dagegen ein Sohn aus erster Ehe. Seine Mutter verstarb früh, sein Vater heiratete erneut.

Ihre Tochter habe daraufhin per E-Mail Kontakt zu Amber und Jonathan Brunjes in Nevada aufgenommen, erzählt Christa von Oehsen. Ein Ergebnis des daraus resultierenden regen Briefwechsels ist die erneute Reise nach Deutschland. Diesmal wird Amber Brunjes allerdings nicht von ihrem Mann, sondern von dessen Tante Retha Rusk, geborene Brunjes, begleitet. Die pensionierte Rektorin einer Grundschule wollte unbedingt ihre deutschen Verwandten treffen. Genau wie Christa von Oehsen sei sie eine Enkelin von Andreas Brünjes, erklärt sie. Und anders als Jonathan und Amber Brunjes, die nach Las Vegas gezogen sind, lebt sie noch in Wilmington, North Carolina, dem Ort, wo sich Martin Brünjes einst niederließ. Sie verstehe nun, warum ihr Großvater dort geblieben sei, sagt sie: „Wilmington ist genau so grün, wie diese Gegend hier; das muss ihn an seine Heimat erinnert haben.“ Amber Brunjes ist ihrerseits von den alten Gebäuden fasziniert. Sie seien so authentisch. „In Las Vegas stehen all diese Häuser – Nachbauten des Eiffelturms, des Louvre, der Pyramiden; alles Fassade, nichts ist echt. Aber diese Häuser hier, die sind echt“, schwärmt sie.

Abgesehen von dem Treffen mit Christa von Oehsen steht ein Besuch im Kirchenbüro St. Willehadi – indem die alten Ortsbücher aufbewahrt werden – und ein Blick in die Kirche auf dem Programm der beiden Amerikanerinnen. Ein Treffen mit einem weiteren Enkel von Andreas Brünjes findet ebenfalls statt.

Außerdem hat sich der Ritterhuder Heinz Mehrtens zu den Frauen gesellt. Aufgrund des Zeitungsartikels und einer Nachfrage bei Bernd Salewski hat er mit Christa von Oehsen eine für ihn bis dahin unbekannte Verwandte entdeckt: Sein Großvater war der Bruder von Christa von Oehsens Mutter. Mit den amerikanischen Brunjes' ist er daher zwar nicht verwandt. Einander kennenlernen wollten sie sich alle trotzdem.


Ein Artikel von
Mein Osterholz
Ihr Portal für Osterholz und umzu

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Osterholz-Scharmbeck und umzu. Hier informiert Sie die Redaktion des Osterholzer Kreisblatt über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Umgebung - von Gnarrenburg über Beverstedt, Hagen, Hambergen und Ritterhude bis in die Kreisstadt. Und das tun wir gerne: Tag für Tag und Sonntag auch. Wir sind für Sie da.

Haben Sie Informationen, Kritik oder Anregungen. Schreiben Sie uns. Wir freuen uns darauf.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 16 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Nebel.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
erschreckerbaer am 22.10.2019 21:34
Ist doch in Ordnung.
Bis jetzt habe ich 48 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt.
Habe dafür Steuern bezahlt.
Würde ich mit 67 in ...
flutlicht am 22.10.2019 20:43
Lieber @Wk, wann hat Höffner denn nun die Fläche erworben? Mal schreiben Sie von 14 Jahren im Text und in der Einleitung von 11 Jahren. Was stimmt?