Am Reformationstag veranstaltet die Stuhrer Kirchenstiftung wieder ein gemeinsames Essen / Vorher Andacht und Konzert Pankratius-Mahl geht in die dritte Runde

Stuhr. Die St.-Pankratius-Stiftung bittet auch in diesem Jahr wieder zum gleichnamigen Mahl. Die Veranstaltung findet bereits zum dritten Mal am 31. Oktober statt, der im Jahr 2011 auf einen Montag fällt. Geboten wird ein dreigängiges Festessen mit anschließendem gemütlichem Beisammensein. Die Teilnahme kostet 30 Euro. Der Erlös kommt der Stiftung zugute.
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Pankratius-Mahl geht in die dritte Runde
Von Claudia Ihmels

Stuhr. Die St.-Pankratius-Stiftung bittet auch in diesem Jahr wieder zum gleichnamigen Mahl. Die Veranstaltung findet bereits zum dritten Mal am 31. Oktober statt, der im Jahr 2011 auf einen Montag fällt. Geboten wird ein dreigängiges Festessen mit anschließendem gemütlichem Beisammensein. Die Teilnahme kostet 30 Euro. Der Erlös kommt der Stiftung zugute.

Das Pankratius-Mahl beginnt am Reformationstag etwa gegen 20.15 Uhr im Gemeindehaus an der Stuhrer Landstraße. Ganz genau kann der Termin deshalb nicht benannt werden, weil ab 19 Uhr zunächst eine Andacht und ein Konzert in der benachbarten Kirche auf dem Programm stehen. Musikalisch werden die Andacht und das Konzert von Boris Hellmers an der Orgel und dem Vegesacker Sängerkreis bestritten. Die Veranstaltung in der Kirche und das anschließende Mahl sind aber nicht aneinander gekoppelt, sodass man auch nur zum Mahl kommen kann - oder umgekehrt nur zu Andacht und Konzert.

Im vergangenen Jahr haben 70 Menschen beim Pankratius-Mahl zusammen gespeist, Platz ist für 80 Teilnehmer. "Wir wollen über die Stiftung informieren und uns darüber austauschen", sagen der Vorsitzende Horst Bellmer und sein Stellvertreter Hermann Mahlstädt. Und zu berichten gibt es einiges. Denn durch zahlreiche Spenden habe die Kirchenstiftung in den vergangenen schon diverse Projekte umsetzen können. 1000 Euro habe die Gemeindebücherei bekommen, um Bücher und Spiele für Kinder und Jugendliche anzuschaffen. Mit 1340 Euro sei die Jugendarbeit unterstützt worden. Die Fahrt der Konfirmanden nach Österreich habe die Stiftung mit 1850 Euro bezuschusst. "Wir schauen aber auch über den Rand der Kirchengemeinde hinaus", sagt Bellmer. So sind 208 Euro an die Lise-Meitner-Schule geflossen, die davon Bücher für den Religionsunterricht angeschafft hat.

Die nächsten Projekte stehen auch schon fest. Die Stiftung möchte die Renovierung des Sandkastens des Spielkreises finanzieren. Zudem sollen die Konfirmanden erneut bedacht werden. "Weitere Unterstützungen müssen noch beantragt und besprochen werden", kündigt Bellmer an.

Wer beim Pankratius-Mahl dabei sein möchte, sollte sich bis zum Donnerstag, 20. Oktober, anmelden. Eine Möglichkeit ist, sich im Kirchenbüro anzumelden und das Geld dort einzuzahlen. Die zweite Möglichkeit ist die Überweisung auf das Konto der Stiftung bei der Volksbank Stuhr (Bankleitzahl: 29167624, Kontonummer: 1111234400, Stichwort: Pankratius-Mahl).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+