Bundesweite Plakataktion mit Phantombild

Polizei sucht Netto-Räuber

Wildeshausen. Mit einer Plakataktion in mehr als 4000 Filialen des Discounters Netto sucht die Polizei nach einem Räuber, der bundesweit für neun ähnliche Taten seit Juni 2009 in Frage kommt, darunter eine in Wildeshausen.
28.06.2010, 18:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Ute Winsemann

Wildeshausen. Mit einer Plakataktion in mehr als 4000 Filialen des Discounters Netto sucht die Polizei nach einem Räuber, der bundesweit für neun ähnliche Taten seit Juni 2009 in Frage kommt, darunter eine in Wildeshausen. Der Mann gab jeweils vor, im Auftrag der Geschäftsleitung eine Kontrolle durchzuführen zu müssen und verschaffte sich so Zugang zu den Räumlichkeiten der Marktleitung.

Sobald er in die Nähe des Tresors vorgedrungen war, zwang er die Angestellten mit Waffengewalt zur Herausgabe des Geldes. Der Überfall auf den Netto-Markt an der Bargloyer Straße ereignete sich am Freitag, 11. September 2009, gegen 21.15 Uhr.

Der 40- bis 50-jährige Mann wird als 1,80 bis 1,90 Meter groß und korpulent beschrieben. Er hat rotblonde oder blonde Haare und eine auffallend gepflegte Erscheinung. Bekleidet war er mit dunklem Anzug, Hemd und Krawatte, in einigen Fällen trug er eine Brille. Sein Auftreten war seriös und glaubwürdig und ließ niemanden an der Echtheit seines angeblichen Auftrages zweifeln. Mit Hilfe von Zeugen hat die Polizei ein Phantombild erstellt. Hinweise an das Kommissariat in Wildeshausen unter Telefon 04431/ 941115.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+