Debatten mit Althusmann und Korter Pro und Contra neue Oberschule

Von Georg Jauken
11.02.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Von Georg Jauken

Wesermarsch. Was steckt hinter der Idee von der Oberschule? Die Chancen, die die Einführung der neuen Schulform mit sich bringt, will Niedersachsens Kultusminister Bernd Althusmann jetzt persönlich erläutern. Am Mittwoch, 23. Februar, wird er dazu um 17 Uhr im Hotel "Zum König von Griechenland" in Ovelgönne erwartet. Eingeladen sind insbesondere Lehrer, Eltern, Mitglieder der Schulvorstände, aber auch Schüler.

Darüber, was aus Sicht von Bündnis 90 / Die Grünen gegen das Modell spricht, können sie sich einen Tag später ein Bild machen. Am Donnerstag, 24. Februar, ab 20 Uhr erläutert die Landtagsabgeordnete Ina Korter in der Gaststätte Weserstrand am Großensieler Hafen die Grenzen des Modells Oberschule. Außerdem geht es um die ihrer Meinung derzeit "hohen Hürden" für die Einrichtung von Integrierten Gesamtschulen, die durch das von der CDU/FDP-Landesregierung geplante neue Schulgesetz in die Zukunft fortgeschrieben werde, sowie die schulpolitischen Vorstellungen der Grünen.

Für die Veranstaltung mit Minister Althusmann werden zur besseren Planung Anmeldungen (bis 18. Februar) an das Abgeordnetenbüro von Björn Thümler, Telefon 04406/972515, erbeten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+