Juniorwahl simuliert Europawahl / Ergebnis wird am Sonntag veröffentlicht

Realschüler haben ihr Kreuz schon gemacht

Verden (kut). Am morgigen Sonntag ist Europawahl. Rund 380 Millionen Menschen sind dann aufgerufen, ihr Kreuz auf dem Wahlzettel zu machen.
24.05.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Realschüler haben ihr Kreuz schon gemacht
Von Onno Kutscher

Am morgigen Sonntag ist Europawahl. Rund 380 Millionen Menschen sind dann aufgerufen, ihr Kreuz auf dem Wahlzettel zu machen. Großbritannien und die Niederlande haben schon abgestimmt – und auch die Schülerinnen und Schüler der Realschule Verden waren schon am Freitag an der Wahlurne. Im Rahmen der Juniorwahl haben sie das Europaparlament gewählt. Das Projekt des Vereins Kumulus und der Bundeszentrale für politische Bildung wird an zahlreichen Schulen in Deutschland angeboten. Die Jugendlichen werden unter realistischen Bedingungen zur Wahl gebeten. Es wird ein Wahlvorstand eingesetzt und die Parteien und Stimmzettel sind denen der echten Wahl gleich.

Es sei mittlerweile Tradition, dass es im Vorfeld von Bundestags-, Landtags- und Europawahlen an der Realschule Juniorwahlen gibt, hieß es von der Schule. Sie nimmt bereits seit vielen Jahren daran teil. Im Vorfeld wurde die Europawahl mit den Jugendlichen im Unterricht thematisiert. Der Urnengang bildete den Höhepunkt dieser Unterrichtseinheit. Die Lehrkräfte Andreas Daun und Annika Gatzen unterstützten die Schülerinnen und Schüler bei der Organisation. Für den Fachbereich Politik bilde die Juniorwahl einen wichtigen Baustein in der Demokratiebildung und somit auch in der Präventionsarbeit, so die Schule. Die Wahlergebnisse der Juniorwahl werden am morgigen Sonntag ab 18 Uhr auf der Internetseite der Realschule unter www.realschule-verden.de veröffentlicht.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+