Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
Gemeinde Stuhr
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Ein E-Bike für die Umwelt und die Mitarbeiter

Lean Horndasch 25.07.2018 0 Kommentare

Niels Thomsen (l.) und Hartmut Martens freuen sich über das neue E-Bike.
Niels Thomsen (l.) und Hartmut Martens freuen sich über das neue E-Bike. (Ihmels)

Stuhr. Die Gemeinde Stuhr erweitert ihren Fuhrpark um ein neues Elektrofahrrad, genauer gesagt um das Pedelec "Dynamics Powerdrive F500". Seit Kurzem steht das neue Fahrrad nun für die Mitarbeiter der Gemeinde zur Verfügung. "Im Rahmen des Klimaschutzkonzepts ist es uns sehr wichtig, die Umwelt nachhaltig zu schonen. Das E-Bike ist daher eine gute Möglichkeit, die Menge an Umweltbelastungen zu reduzieren", sagte Hartmut Martens, Fachbereichsleiter für die Bereiche Bürgerservice, Verkehr und Feuerwehr. Das Klimaschutzkonzept der Gemeinde Stuhr sieht vor, dass Dienstfahrten nach Möglichkeit mit Elektrofahrzeugen erledigt werden, um dem Klimawandel entgegenzuwirken. Dafür hatte die Gemeinde bereits im vergangenen Jahr den Fuhrpark um ein Elektroauto, einen BMW i3, erweitert.

Neben der umweltfreundlichen Fahrweise und der zusätzlichen Einsparung von Benzinkosten soll das Fahrrad den Mitarbeitern eine zeitgemäße und zeitsparende Alternative zum Auto bieten, insbesondere bei der wachsenden Straßenverkehrsdichte. "Natürlich profitiert auch die Gesundheit der Fahrer dabei. Es ist möglich, viele Orte schnell zu erreichen, ohne dabei ins Schwitzen zu kommen. Man kann sich so viel leichter fit halten", beschreibt Martens weiter, der das Elektrofahrrad schon seit einigen Tagen ausprobiert. "Das E-Bike selbst hat ein sportliches, innovatives Design", fügt er hinzu. Da die Nutzung für jeden Fahrer ansprechend sein soll, habe man sich für ein Modell mit einer tiefen Aufstiegsmöglichkeit für einen leichten Einstieg sowie einem widerstandsfähigen Sattelverstärker entschieden. "Durch individuelle Einstellungsmöglichkeiten kann jeder so fahren, wie es für ihn bequem ist", so Martens.

Mit dem E-Bike kann eine Unterstützung bis maximal 25 Kilometer pro Stunde erreicht werden. Insgesamt besitzt es sieben verschiedene Gänge, mit denen man sowohl batteriesparend und ruhig, als auch sportlich und schnell fahren kann. Das neue Dienstfahrzeug hat die Gemeinde 2200 Euro gekostet. "Die Nachhaltigkeit bei unseren Fahrzeugen ist uns natürlich sehr wichtig. Daher legen wir Wert auf die gute Qualität", sagt dazu der Stuhrer Bürgermeister Niels Thomsen.


Mein Stuhr & Weyhe
Ihr Portal für Stuhr & Weyhe

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Gemeinden Stuhr und Weyhe. Hier informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus dem Diepholzer Nordkreis.

Vor dem Hintergrund von Datenklau und Datenschutz beleuchten der Weyher Dennis-Kenji Kipker und der Stuhrer Volljurist Sven Venzke-Caprarese im WESER-KURIER nun alle zwei Wochen Themen der digitalen Welt.
Aktueller Mittagstisch in Ihrer Region
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 18 °C / 10 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
Leserkommentare
heinmueckausbremerhaven am 21.10.2019 20:47
Es gibt nur eine Chance wieviel Artikel beschrieben. Und jetzt schwindet mit dem Artikel von Stefan Rahmstorf das Argument, dass die BRD nur für ...
Bremen99 am 21.10.2019 20:41
Das Parken in Wild-West-Manier rund um den Freimarkt hat Tradition. Vor über 40 Jahren konnte man auch schon regelmäßig beobachten wie dreiste ...