Wetter: Regen, 9 bis 17 °C
Mottokonzert der Musikschule Reckeweg
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Euphorie fast wie bei den Originalen

Anke Bayer-Thiemig 22.09.2019 0 Kommentare

Manchmal farbenfroh, manchmal schlicht gekleidet rockten Schüler und Lehrer der Musikschule Reckeweg aus Varrel die Bühne der Gutsscheune. Sie interpretierten die größten Hits von Take That, Backstreet Boys, Spice Girls und Co.
Manchmal farbenfroh, manchmal schlicht gekleidet rockten Schüler und Lehrer der Musikschule Reckeweg aus Varrel die Bühne der Gutsscheune. Sie interpretierten die größten Hits von Take That, Backstreet Boys, Spice Girls und Co. (Braunschädel)

Stuhr-Varrel. Überall Mikrofone, Gitarren, Keyboards und Schlagzeug auf der Bühne, dazu die Musiker mal in Glitzerhose, bunten Socken oder auffälligem Oberteil, mal ganz normal in Jeans und Shirts gekleidet, so präsentierten sich Musikschüler und Lehrer der Musikschule Reckeweg bei ihrem diesjährigen Event in der Varreler Gutsscheune.  

Mottokonzerte haben bei der Musikschule schon eine kleine Tradition, fanden sowohl in der Gutsscheune als auch im Stuhrer Rathaussaal statt. Doch im vergangenen Jahr gab es schon lange vor Konzertbeginn keine freien Sitzplätze in Stuhr mehr, sodass in diesem Jahr wieder nach Varrel ausgewichen wurde. „Die Mottokonzerte gibt es seit 2014 infolge“, freute sich Thomas Reckeweg, Leiter der Musikschule in Varrel, der hoffte, mit den Songs, „den Nerv des Publikums getroffen zu haben“ und betonte: „Das schwierigste war die Stückauswahl“.

Die Hoffnung sollte sich erfüllen: Vom ersten Auftritt bis zum Ende wurden die Interpreten gefeiert. Es gab Jubel, laute Begeisterungsrufe, Applaus, Pfiffe, Kopfnicken, wippende Beine und jede Menge Handyaufnahmen. Die Musikerinnen und Musiker hatten ein umfangreiches Programm zum Thema Boygroups/Girlgroups erarbeitet und einstudiert, welches beeindruckte, die Zuhörer in der bis auf den letzten Platz besetzten Scheune förmlich mitriss.  

In den 1990ern und auch schon früher führte kein Weg an ihnen vorbei: Boygroups wie Take That (gibt es bis heute, es sind jedoch längst nicht mehr alle Gründungsmitglieder dabei), Backstreet Boys (haben weltweit mehr als 100 Millionen Tonträger verkauft), Boyzone (nach  der Trennung ist Bandmitglied Ronan Keating solo erfolgreich durchgestartet), The Supremes, Jackson Five, One Direction (die britisch-irische Boygroup landete als Castingband 2010 auf dem dritten Platz in der Castingshow X-Factor und durfte zum Abschluss der Olympischen Spiele in London auftreten) oder Westlife. Aber auch die Mädels wie die Spice Girls und No Angels machten es ihnen nach. Das gefiel, auch die Wiedergabe in Varrel, die Tonkünstler hatten fleißig geübt. Mit einem ganzen Bündel an Hits ließen es die Musikerinnen und Musiker krachen. Ob in kleinen, großen oder ganz großen Gruppen, die elf- bis etwa 45-Jährigen sowie ihre Mentoren hatten sich gut vorbereitet, es wurde dem Publikum ein gekonntes Spektakel geboten.

Viele Instrumentalisten griffen da in die Saiten oder brachten das Blech zum Klingen. Aber kein Stück, das rein instrumental dargeboten wurde. Dafür sorgten die Sängerinnen und Sänger, solo sowie in diversen Besetzungen und auch mal als Background-Chor. Einige Mitwirkende waren als Allroundtalente überall im Einsatz. Schon beim Einstieg mit dem Medley „Larger Than Life“/„Everybody“ (Backstreet Boys) kamen die Gäste voll auf ihre Kosten. Auch wenn bei den Schülern manchmal ein wenig Unsicherheiten zu spüren war. Sätze wie „ich bin tierisch nervös“, „mir zittern die Hände“ oder „ich habe schlecht geschlafen“ waren zu hören. Und auch Thomas Reckeweg meinte, aufgeregt sei er immer, aber er wäre gelassener geworden. 

Etliche Ohrwürmer waren zu hören. Die Zuhörer, überwiegend Geschwister, Eltern und Großeltern, machten kräftig mit, klatschten sicher im Takt, summten bekannte Hits. „Die haben sich Mühe gemacht“, lobte ein Besucher und fügte an: „Das ist gute Unterhaltung, nicht einfach stur heruntergesungen.“


Mein Stuhr & Weyhe
Ihr Portal für Stuhr & Weyhe

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Gemeinden Stuhr und Weyhe. Hier informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus dem Diepholzer Nordkreis.

Vor dem Hintergrund von Datenklau und Datenschutz beleuchten der Weyher Dennis-Kenji Kipker und der Stuhrer Volljurist Sven Venzke-Caprarese im WESER-KURIER nun alle zwei Wochen Themen der digitalen Welt.
Aktueller Mittagstisch in Ihrer Region
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 17 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Gewitter.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 70 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
Leserkommentare
Video2000 am 18.10.2019 19:07
Zynisch könnte man sagen, in vielen Schulen in BHV siehts ja nicht besser aus. Nein, man hat schon viel zu viel Geld in dieses "Wahrzeichen" ...
Bunker-F76 am 18.10.2019 19:04
Bedeutet dies auch, dass der Mann im Falle einer Verurteilung in ein Jugendgefängnis muss?