Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
Tischtennis-Club Erichshof
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Kampf für die Aufbruchsstimmung

Stephen Kraut 11.04.2018 0 Kommentare

Wollen nicht nur für sportlich bessere Zeiten sorgen: Hans Fröhlke (von links), Klaus Kleinschmidt, Rainer Luppa und Rainer Förster.
Wollen nicht nur für sportlich bessere Zeiten sorgen: Hans Fröhlke (von links), Klaus Kleinschmidt, Rainer Luppa und Rainer Förster. (Jonas Kako)

Weyhe. Mit schnellen, geübten Handgriffen bauen die Kinder und Jugendlichen des Tischtennis-Clubs Erichshof (TTCE) die Tische in der Sporthalle der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Leeste auf, kurz darauf fliegen schon die ersten Bälle über das Netz. Ein normaler Trainingsnachmittag startet, nichts ist davon zu spüren, dass hinter dem Verein turbulente Zeiten liegen. Sportlich ging es für die erste Herrenmannschaft gleich drei Ligen abwärts, außerdem verließen zahlreiche Mitglieder den TTCE. Doch seit dem 1. März ist Klaus Kleinschmidt nun Vorsitzender, und er setzt alles daran, eine Aufbruchsstimmung in den Verein zu bringen.

"Wichtig ist es, jetzt erst einmal wieder die Halle vollzubekommen", nennt Kleinschmidt sein vorrangiges Ziel. Der Rest – insbesondere der sportliche Erfolg – stelle sich dann schon wieder ein, ist er sich sicher. Wobei die Tendenz schon jetzt erfreulich ist: "Wir haben den Aufstieg geschafft", berichtet Kleinschmidt von der aktuellen Saison. Umso wichtiger ist es laut dem neuen Vorsitzenden aber auch, einen entsprechend breit aufgestellten Unterbau vorzuweisen.

Um das umzusetzen und den Verein dauerhaft in eine erfolgreiche Zukunft zu führen, fand sich ein durchaus erfahrener Vorstand: Kleinschmidt selbst ist – abgesehen von einer Unterbrechung von acht Jahren aus beruflichen Gründen, seit 1967 im TTCE – sein Stellvertreter ist Rainer Luppa. Er war ebenfalls acht Jahre Vorsitzender des Vereins. Hans Fröhlke, der 13 Jahre vor Kleinschmidt eintrat, ist der neue Rechnungsprüfer. Den neuen Vorstand komplettiert Rainer Förster als Sportwart. "Alle von den Altgedienten haben schon Vorstandsarbeit geleistet", berichtet Kleinschmidt, der beruflich den Cateringdienst Bremer Büfett leitet. Diese Expertise in den eigenen Reihen ist für ihn auch ein wichtiges Kriterium gewesen, den Posten zu übernehmen. "Ich frage ständig nach Rat", gibt er zu. Zwar kenne er einige Dinge schon aus der langen Vereinszugehörigkeit, "aber viele organisatorische Sachen bekommt ein normales Mitglied gar nicht mit", erklärt er.

Wichtig ist für Kleinschmidt aber nicht nur die Erfahrung, sondern auch, dass die Verantwortlichen sich mit dem TTCE identifizieren. "Es gab einmal eine Zeit im Verein, in der wir sportlich sehr erfolgreich unterwegs waren", berichtet er aus der Historie. "Die Spieler kamen aber zu großen Teilen nicht von hier, und irgendwann gingen sie alle ihrer Wege", so der Vorsitzende.

Den sportlichen Aspekt lässt sich Kleinschmidt persönlich aber auch nicht nehmen. "Ich spiele noch in der ersten Mannschaft", sagt er. Sogar mehr, als er ursprünglich vorhatte. "Eigentlich wollte ich langsam etwas kürzertreten", berichtet der Weyher. Aktuell sei das aber schlecht möglich, der Nachwuchs fehle eben noch. 

109 Mitglieder hat der TTCE aktuell, etwa 60 gehören der Tischtennis-Abteilung an, der Rest ist im Gymnastikbereich aktiv. 1949 wurde der Club gegründet, "ganz zu Beginn wurde da Schach gespielt", erzählt Rainer Luppa von den Anfängen. Die ersten Tischtennispartien seien dann in Kneipen vonstatten gegangen. Die Zeiten sind zwar lange vorbei, der Verein hat sich weiterentwickelt, trotzdem weiß Luppa ihn mit drei Worten zu beschreiben: "Klein, aber fein." Die Harmonie sei ein wichtiger Teil des TTCE. Da stimmt auch Kleinschmidt zu: "Im sozialen Bereich haben wir gar kein Problem", betont er. Und im sportlichen, so hofft die Führung, bald auch nicht mehr. In der Halle sieht es an diesem Nachmittag jedenfalls schon gut aus. 

 
Weitere Informationen zum Erichshofer Tischtennis-Club gibt es im Internet unter www.ttce.de.


Ein Artikel von
Mein Stuhr & Weyhe
Ihr Portal für Stuhr & Weyhe

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Gemeinden Stuhr und Weyhe. Hier informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus dem Diepholzer Nordkreis.

Vor dem Hintergrund von Datenklau und Datenschutz beleuchten der Weyher Dennis-Kenji Kipker und der Stuhrer Volljurist Sven Venzke-Caprarese im WESER-KURIER nun alle zwei Wochen Themen der digitalen Welt.
Aktueller Mittagstisch in Ihrer Region
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 18 °C / 10 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
Leserkommentare
IhrenNamen am 21.10.2019 11:00
Wirrer Kommentar... kurz zusammengefasst, Konventionelle Landwirte sind also " rückwärtsgewand", die Städter "aufgeklärt" glauben zwar das Kühe Lila ...
adagiobarber am 21.10.2019 10:54
unser bundesaussenminister scheint sich nicht zu trauen, ...

den zerstörungszug der türkischen armee als das zu bezeichnen, was es ist: ...