Wetter: Regen, 11 bis 14 °C
Stuhrer Unternehmen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Lerbs AG steht vor Übernahme

Eike Wienbarg 12.09.2019 0 Kommentare

Am Lerbs-Hauptsitz in Seckenhausen soll sich nichts ändern.
Am Lerbs-Hauptsitz in Seckenhausen soll sich nichts ändern. (Janina Rahn)

Stuhr-Seckenhausen. Die Lerbs AG mit ihrem Hauptsitz in Seckenhausen und ihren verbundenen Unternehmen in ganz Deutschland steht kurz vor der Übernahme durch die Firma Rubix. Diese ist laut eigenen Angaben Europas größter Lieferant von industriellen Wartungs-, Reparatur- und Instandhaltungsprodukten sowie -dienstleistungen. Am Standort von Lerbs in der Gemeinde Stuhr soll sich nach Angaben von Marc Schötz, Chief Financial Officer (CFO) im Vorstand der Lerbs AG, aber wenig ändern.

„Durch den Verkauf wird der Standort in Stuhr als Lerbs erhalten bleiben“, bestätigt Schötz auf Nachfrage des WESER-KURIER. Ferner erfolge ein Ausbau als norddeutsche Hauptumschlagsbasis der Rubix-Gruppe, sagt Schötz weiter. „Es wird zu keinen Auswirkungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen, die Führung der Gesellschaft bleibt wie gehabt in den Händen von mir und meinem Kollegen Kai-Uwe Meyer“, teilt das Vorstandsmitglied mit. 

Rubix erweitert durch die geplante Übernahme sein Angebotsspektrum in den Produktbereichen Werkzeug, Betriebsbedarf und Arbeitsschutz und vergrößert die regionale Ausdehnung in Deutschland. Die entsprechende Vereinbarung zur Übernahme wurde laut Unternehmensangaben am 9. September unterzeichnet. Die Transaktion benötige nun noch die Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden und soll voraussichtlich im November 2019 abgeschlossen sein, heißt es weiter. Die Lerbs AG werde danach als Lerbs GmbH weitergeführt.

Mit über 300 Mitarbeitern an zwölf Standorten in Deutschland ist Lerbs als Vollausrüster unter anderem für die Bereiche Arbeitsschutz, Schrauben, Schweißzubehör, Betriebsbedarf, Werkzeuge und technische Maschinenelemente aufgestellt und beliefert Kunden aus Industrie, Handel, Handwerk und Kommunen mit aktuell rund 150 000 Artikeln. Im vergangenen Jahr erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 90 Millionen Euro. Außerdem wurde die Lerbs AG zum Stuhrer Unternehmen des Jahres 2016 gewählt (wir berichteten). Die beiden Vorstände Kai-Uwe Meyer und Marc Schötz sollen laut Angaben der Rubix-Gruppe weiterhin das Unternehmen leiten und „maßgeblich dazu beitragen, die Stärken der Unternehmen zu vereinen und die gemeinsame Marktposition weiter auszubauen“.

„Die geplante Akquise von Lerbs ist der nächste logische Schritt, um Rubix als Multispezialist am Markt zu etablieren. Wir folgen damit unserer Strategie, unsere regionale Abdeckung in Deutschland weiter auszubauen und unser Sortiment gezielt zu erweitern. Insbesondere in den Bereichen Werkzeuge, Betriebsbedarf und Arbeitsschutz rundet die Lerbs-Gruppe als Produktspezialist unser Angebot ab, sodass wir unseren Kunden in Zukunft noch mehr Lösungen und Expertise bieten“, sagt Reinhard Banasch, Chief Executive Officer (CEO) von Rubix, zur geplanten Übernahme.

Auch Lerbs-Vorstand Kai-Uwe Meyer sieht den Schritt positiv: „Diese geplante Übernahme ist eine sehr gute Nachricht für unser Unternehmen und für unsere Kunden. Als Teil der Rubix Group können wir künftig ein noch umfangreicheres Sortiment und ein noch größeres Paket an modernen Serviceangeboten und technischen Lösungen bieten. Es ist der richtige Schritt für eine erfolgreiche Zukunft.“ Und sein Vorstandskollege Schötz ergänzt: „Der Markt befindet sich in einem rasanten Wandel und stellt die Akteure vor ständig neue Herausforderungen. Als Teil der Rubix Group sind wir hier hervorragend aufgestellt. Wir haben Rubix als sehr agile, innovative Unternehmensgruppe mit engagierten Mitarbeitern und 100-prozentigem Fokus auf den Kunden kennengelernt. Wir freuen uns darauf, Teil dieser Gruppe zu werden und unsere Kunden mit neuen Produkten und Services zu begeistern."


Ein Artikel von
Mein Stuhr & Weyhe
Ihr Portal für Stuhr & Weyhe

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Gemeinden Stuhr und Weyhe. Hier informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus dem Diepholzer Nordkreis.

Vor dem Hintergrund von Datenklau und Datenschutz beleuchten der Weyher Dennis-Kenji Kipker und der Stuhrer Volljurist Sven Venzke-Caprarese im WESER-KURIER nun alle zwei Wochen Themen der digitalen Welt.
Aktueller Mittagstisch in Ihrer Region
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 14 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
Leserkommentare
admiral_brommy am 20.10.2019 10:37
Da bin ich doch richtig froh, mich in einer Außenseiterrolle zu dieser "vielfältigen" Mehrheitsgesellschaft zu sehen.
heinmueckausbremerhaven am 20.10.2019 10:34
Genau. Wie sieht es mit der Folgenutzung aus. Anstatt Wasser in die Kavernen zu pumpen, hätte man vielleicht Jahre vorher über so etwas nachdenken ...