Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Tierheimfest in Brinkum
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Tierisch was los bei der Arche Noah

Anke Bayer-Thiemig 22.09.2019 0 Kommentare

Standen ganz klar im Mittelpunkt: Die Vierbeiner waren beim Tierheimfest der Arche Noah in Brinkum auch gefordert.
Standen ganz klar im Mittelpunkt: Die Vierbeiner waren beim Tierheimfest der Arche Noah in Brinkum auch gefordert. (Fotod: Vasil Dinev)

Stuhr-Brinkum. Bellen war aus der Ferne zu hören. Es wurde lauter, je dichter man an die Zwinger kam. Die Bewohner Lyka, Frodo, Tweedy, Hanka sowie Martina und Marie waren richtig aufgeregt. An ganz normalen Tagen übertönt das vielstimmige Hundegebell im Brinkumer Tierheim alles. Doch am Wochenende war es anders. Denn das Tierheimfest zog die Besucher in Scharen an, sodass sich deren Stimmengewirr am Rodendamm in ungewohnter Weise mit dem Hundegebell vermischte.

Das Programm hätte kaum bunter sein können. Neben Musik und Hundefotograf, zahlreichen Verkaufsständen mit Fachartikeln, Flohmarkt, Hüpfburg und Dosenwerfen für Kinder gab es einen Infostand des Vereins Ärzte gegen Tierversuche. Mit Vorführungen zu dem Thema Massentierhaltung ging es den Mitarbeitern auch um ernste Themen, wie Leiterin Mareike Bergmann erzählte, die hervorhob, dass die Arche Noah eines von bundesweit neun Tierheimen des Vereins Bund gegen Missbrauch der Tiere (BMT) sei. „Wir wollen den Tieren eine Stimme geben und auf ihr Leid aufmerksam machen.“ Derzeit betreut die Einrichtung auf einer weitläufigen Fläche so groß wie ein Fußballfeld 40 Hunde und 80 Katzen sowie Kleintiere wie Vögel, die beiden Junghähne Helgo und Hanno sowie ein Chinchilla.

„Es ist wichtig, dass man den Leuten zeigt, welche Arbeit hier geleistet wird, dass man die Aufmerksamkeit auf die Tiere lenkt“, informierte die engagierte Tierpflegerin, die seit April 2017 die Zügel in der Hand hat. Zu den Fundtieren kämen Abgabetiere, die Brinkumer Einrichtung kooperiere mit Partnertierheimen in Ungarn und Rumänien, „Wenn es der Platz zulässt“, klärte die 30-Jährige auf und meinte lächelnd: „Ich kann schlecht nein sagen“. Das kostet Geld. Geld für sehr aufwändiges Training (die Arche Noah arbeitet mit einer Tiertrainerin), zusätzlich zu den Kosten für Futter, Medikamente, Tierarztkosten.

Erfolgsgeschichten aus dem Tierheim

Auch Melanie Fürst mit ihrer kleinen Tochter Emila war unter den vielen Gästen. Die Dötlingerin hat vor neun Jahren Huskymix Fancy aus dem Tierheim geholt. Der Vierbeiner war ihr schon vor Ort schnell ans Herz gewachsen („besonders die Augen“) und gehört seither zur Familie. „Zuerst war sie sehr ängstlich, schnell aber mittendrin. Sie passt einfach zu uns, wir geben sie nicht mehr her“, äußerte die junge Frau, die selbst schon mit einem Hund aufgewachsen war. Deshalb ist sie natürlich auch am Sonnabend mit nach Brinkum gekommen, genau wie Luna, die zu Hundepflegerin Nadine Yavuz gehört. Die 31-Jährige stand bei den Hunden, war Ansprechpartnerin für Neugierige. „Wenn sich jemand für unsere Hunde interessiert, werden erst einmal Gespräche geführt, dann beginnen regelmäßige Gassigänge, bevor das Tier für einen oder ein paar Tage mit nach Hause genommen werden kann“, erklärte sie. 

Es sind Erfolgsgeschichten wie diese, die Mareike Bergmann und ihrem 13-köpfigen Team und den etwa 50 Gassigängern ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Sie nutzten das Fest, um auf weitere Tiere aufmerksam zu machen, damit die an neue Besitzer vermittelt werden oder Geld für deren Pflege gespendet wurde. Dazu die Einnahmen aus Kaffee, Kuchen und Tombola.

Für Geschöpfe, deren Leben nicht geradeaus verlief, ist das Brinkumer Tierheim übergangsweise das Paradies. Auch im Katzenbereich schnurrte es gewaltig, 90 Prozent sind Fundkatzen, so Bergmann. Die Anzahl der gefundenen Katzen sei deutlich nach oben gegangen. Es herrsche zwar Kastrationspflicht, aber sie würde nicht kontrolliert, erklärte Bergmann, warum so viele Streuner unterwegs seien. Fast alle der Tiere suchen ein liebevolles Zuhause, warben die Mitarbeiter für ihre Schützlinge, mahnten aber auch, sich die Anschaffung eines Tieres und die daraus erwachsenden Pflichten sehr gut zu überlegen.


Mein Stuhr & Weyhe
Ihr Portal für Stuhr & Weyhe

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Gemeinden Stuhr und Weyhe. Hier informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus dem Diepholzer Nordkreis.

Vor dem Hintergrund von Datenklau und Datenschutz beleuchten der Weyher Dennis-Kenji Kipker und der Stuhrer Volljurist Sven Venzke-Caprarese im WESER-KURIER nun alle zwei Wochen Themen der digitalen Welt.
Aktueller Mittagstisch in Ihrer Region
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
Leserkommentare
onkelhenry am 19.10.2019 18:12
74 Jahre SPD!

Nirgendwo ist die Kluft zwischen arm und reich größer.
Schlechte Wirtschaft, schlechte Bildung ... von vielen ...
peteris am 19.10.2019 17:47
Das Affentheater geht also in die nächste Runde. ...