Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Neues vom Kreisbehindertenbeirat
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Wanderausstellung und Positivliste

Dagmar Voss 12.06.2019 0 Kommentare

Katrin Kurtz, Vorsitzende des Kreisbehindertenbeirats, stellt den neuen Flyer mit Informationen für Menschen mit Beeinträchtigungen vor.
Katrin Kurtz, Vorsitzende des Kreisbehindertenbeirats, stellt den neuen Flyer mit Informationen für Menschen mit Beeinträchtigungen vor. (Vasil Dinev)

Landkreis Diepholz. „Nichts über uns ohne uns!“, steht auf dem neuen Flyer des Kreisbehindertenbeirats, der ab sofort in allen Rathäusern im Landkreis Diepholz ausliegt. „Darin“, so erklärt Katrin Kurtz, Vorsitzende der kreisweiten Interessenvertretung für Menschen mit geistigen oder körperlichen Beeinträchtigungen, „stehen unter anderem unsere Aufgaben und Telefonnummern“. So beispielsweise, dass der Beirat als Zielsetzung die Wahrnehmung und Umsetzung der Belange der behinderten Menschen hat. „Wir wollen Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen Mut machen, sich zu ihren Interessen zu äußern“, sagt die Weyherin. 

Beim jüngsten Treffen des Beirats wurde nicht nur der neue Flyer abgesegnet, sondern auch über weitere Vorhaben beraten. So stellte Jessica Hinrichs von der Igel (Interessengemeinschaft Gesundes Leben) und Freiwilligenagentur aus Barnstorf eine „Wheel Map“ vor. Übersetzt heißt das Rollstuhl-Karte, gemeint ist, dass darin die Orte im Landkreis beschrieben werden, die barrierefrei und Rollstuhl gerecht sind. Katrin Kurtz sagt überzeugt: „Das unterstützen wir natürlich und werben dafür, dass andere Orte hier bei uns auch mitmachen.“

Des Weiteren wollen die Beiratsmitglieder, von denen ein gutes Dutzend zum Treffen gekommen war, eine sogenannte Positivliste aufstellen. Inhaltlich soll es darum gehen, wo Teilhabe am Leben erleichtert wird oder sogar gut funktioniert. „Da gibt es zum Beispiel das Weyher Freibad, das komplett barrierefrei eingerichtet ist“, weiß Kurtz und fährt fort: „Es können auch ganz kleine Berichte sein von Firmen oder Vereinen, in denen jemand mit Behinderung einfach so untergehakt wird.“ Sie erhofft sich viele kleine und große Geschichten, auch gern mit Fotos über solch gelungene Inklusionsbeispiele. Damit soll dann eine Ausstellung versehen werden, die der Beirat nach der Sommerpause zusammenstellen will. Zeigen wollen sie das als Wanderausstellung etwa in Rathäusern.

Alle Städte, Gemeinden und Samtgemeinden sollten mittlerweile in den Beirat einen Vertreter entsenden. Möglicherweise – sofern vorhanden – jemanden aus dem jeweiligen örtlichen Behindertenbeirat. Kurtz fährt fort: „Die Beiratsmitglieder möchten auch einzeln zu konkreten Anliegen angesprochen werden und versuchen, als Vermittler und Fürsprecher sachgerechte Lösungen zu finden.“ Mit den Vertretern der Verwaltung, der Politik und weiteren Organisationen arbeitet der Beirat eng zusammen. Weitere Ziele des Beirats sind der seit elf Jahren bestehenden Behindertenrechtskonvention angepasst. Katrin Kurtz erklärt, dass mittlerweile Menschen mit Beeinträchtigung bei allen kommunalen Bauvorhaben beteiligt werden müssten. Da sie im Behindertenbeirat von Weyhe aktiv ist, wird sie also davon unterrichtet. „Manchmal muss ich dann Kollegen fragen, beispielsweise einen Rollstuhlfahrer oder auch schon mal jemanden mit Sehbehinderungen.“ Schließlich, meint sie lächelnd, müssten ja diejenigen auch die Suppe auslöffeln, und da wäre es von Vorteil, selbst mit umgerührt zu haben.

Also wollen die Beiratsmitglieder sehen, dass die jeweilige Wohnsituation dem Anspruch und Bedarf angepasst wird. Sie wollen mehr Hilfen für Mobilität schaffen, die Öffentlichkeit informieren und bestenfalls Arbeitssituation und Bildungsangebote verbessern.

Die Telefonnummern der drei Beiratsvorsitzenden: Katrin Kurtz 0 42 03 / 23 28, Mechthild Strake 0 42 48 / 90 27 27 und Feodor Wiese 0 42 06 / 93 46. Per E-Mail: kreisbehindertenbeirat@diepholz.de.


Mein Stuhr & Weyhe
Ihr Portal für Stuhr & Weyhe

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Gemeinden Stuhr und Weyhe. Hier informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus dem Diepholzer Nordkreis.

Vor dem Hintergrund von Datenklau und Datenschutz beleuchten der Weyher Dennis-Kenji Kipker und der Stuhrer Volljurist Sven Venzke-Caprarese im WESER-KURIER nun alle zwei Wochen Themen der digitalen Welt.
Aktueller Mittagstisch in Ihrer Region
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
Leserkommentare
Wesersteel am 19.10.2019 12:05
Da hat man sich genau den Richtigen zum Gespräch rausgesucht,denn der Hering ist ein Arbeitgeber-Betriebsrat !
Bremen99 am 19.10.2019 12:01
Na das passt ja hervorragend: 70 Jahre SPD-Regierung in Bremerhaven steht dann für "Ruinen schaffen ohne Waffen".

Wenn Bremerhaven die ...