Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
Vietnamesen suchen Ausbildung in Leeste
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Weit gereist für Pflege vor Ort

Gerald Weßel 16.09.2019 0 Kommentare

Teilnehmer des Info-Tages lassen sich von Michael Jaskulewicz (links), Geschäftsführer Ambulante Pflege Landdienste GmbH, die Ausbildung erläutern.
Teilnehmer des Info-Tages lassen sich von Michael Jaskulewicz (links), Geschäftsführer Ambulante Pflege Landdienste GmbH, die Ausbildung erläutern. (Michael Braunschädel)

Weyhe-Leeste. Die Altenpflege in Deutschland hat ein Problem: Es fehlt an allen Ecken und Enden an Personal, vor allem wenn man sich den Bedarf der Zukunft aufgrund des demografischen Wandels ansieht. Eben deshalb suchen Anbieter der Altenpflege händeringend nach jungen Menschen, die sich vorstellen können, ihr Glück in der Pflege zu finden. Um dieses zu finden, reisen Mitarbeiter der Cognos AG, die zu der die Ludwig-Fresenius-Schule in Leeste gehört, sogar in den fernen Vietnam.

Das Ergebnis: 15 junge Vietnamesen haben eine Einführung in die Sprache und unsere Lebensweise in Herten (Nordrhein-Westfalen) bekommen und nehmen an einem Informationstag mit mehreren lokalen Unternehmen aus der Pflegebranche in den Räumlichkeiten der Fresenius-Schule teilgenommen. Das Ziel: ein Ausbildungsplatz zum 1. November. „Wir möchten die Schüler aus Vietnam integrieren“, sagt Hartmut Backhaus, seit Juni neuer Standortleiter der Ludwig-Fresenius-Schule. Der 62-Jährige weiter: „Wir wollen eine Mischklasse mit ihnen und fünf bis zehn deutschen Schülern bilden.“ So wolle man eine schulinterne Abkapselung der jungen Vietnamesen vermeiden.

Doch neben der Schule gehört natürlich zu jeder Ausbildung auch der praktische Teil. Hierfür sind mehrere Firmen nach Leeste geladen. Unter ihnen auch die Seniorenresidenz Haus am Deichfluss aus Moordeich von Specht und Tegeler. Sie kooperieren mit der Fresenius-Schule bereits länger. Unter anderem für sie vor Ort: Johannes Oltmanns, Einrichtungsleiter Stuhr und Regionalchef des Unternehmens für Norddeutschland. Er begrüßt die Initiative der Schule sehr: „Die Schüler aus Vietnam sind ein Geschenk.“ Er sucht derzeit vor allem für die Sulinger Dependenz von Specht und Tegeler noch nach Nachwuchs. „Der deutsche Markt gibt es aktuell nicht her“, beklagt er und verweist auf die Rahmenbedingungen, die von der Politik zwar in den vergangenen Jahren verbessert worden seien, aber wo immer noch mehr zu machen sei. Die Pflegedienstleiterin aus Sulingen vom gleichen Unternehmen, Anna Katharina Schröder, bekräftigt, wie wichtig es sei, sich gut auf die Azubisuche vorzubereiten. Auch Jobmessen seien ein wichtiges Mittel.

Aber warum herrscht eigentlich Personalmangel in der Pflege? Backhaus kennt die Gründe: „Nicht jeder ist geeignet, nicht jeder will, nicht jeder kann, nicht jeder verkraftet es, mit Kranken oder sogar dem Tot umzugehen“, umschreibt er, der die Ausbildung erst im Alter von 45 Jahren die Ausbildung begann, die Probleme abseits des Geldes. „Altenpflege ist für mich der schönste Beruf, den ich je hatte. Ein Lächeln ist unbezahlbar, aber man muss auch seine Familie ernähren können“, weiß auch er. Eben deshalb ist bei dem Informationstag auch Axel Knoerig, hiesiger Bundestagsabgeordneter, an der Seite von Weyhes CDU-Chef Dietrich Struthoff zu Gast, um sich die Sorgen anzuhören.

Doch immerhin für eine Seite hat die Situation in der Pflege etwas Gutes: die Ausbildungsplatzsuchenden. „Ich gehe davon aus, dass alle hier zum 1. November eine Ausbildung anfangen werden“, ist sich Michael Jaskulewicz, Geschäftsführer Ambulante Pflege Landdienste GmbH, sicher. Sie hätten nach einhelliger Meinung der Aktionsteilnehmer dreifach gewonnen: Einen Ausbildungsplatz für einen tollen Beruf in einem sicheren Arbeitsfeld.


Mein Stuhr & Weyhe
Ihr Portal für Stuhr & Weyhe

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Gemeinden Stuhr und Weyhe. Hier informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus dem Diepholzer Nordkreis.

Vor dem Hintergrund von Datenklau und Datenschutz beleuchten der Weyher Dennis-Kenji Kipker und der Stuhrer Volljurist Sven Venzke-Caprarese im WESER-KURIER nun alle zwei Wochen Themen der digitalen Welt.
Aktueller Mittagstisch in Ihrer Region
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 18 °C / 10 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
Leserkommentare
rondon am 21.10.2019 17:14
Vllt ist auch die Kluft zwischen einem erfolgreichen Abiabschluß und einem erfolgreichen Studienabschluß zu groß
rondon am 21.10.2019 17:06
und da liegt der Vorteil, wenn er den Partei-Vorsitz hat, kann (sollte) er nicht mehr im TV auftreten.
Fr. Merkel spielt ja auch nicht im ...