Riekers-Elf stolpert über Munderloh

Ganderkesee. Den ersten Auswärtssieg erkämpfte sich der TV Munderloh ausgerechnet beim TSV Ganderkesee. In einem feurigen und über weite Strecken ausgeglichenen Spiel machten die Gäste letztendlich ein paar Fehler weniger und fuhren ein glückliches 3:2 (2:1) nach Hause.
03.10.2010, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Maren Gillerke

Ganderkesee. Den ersten Auswärtssieg erkämpfte sich der TV Munderloh ausgerechnet beim TSV Ganderkesee. In einem feurigen und über weite Strecken ausgeglichenen Spiel machten die Gäste letztendlich ein paar Fehler weniger und fuhren ein glückliches 3:2 (2:1) nach Hause.

Dabei legten die Ganderkeseer einen guten Start hin. 'Die Jungs haben wie die Feuerwehr losgelegt und sich direkt zwei tolle Chancen erspielt', lobte Trainer Raphael Riekers seine Elf. Das Glück war jedoch in der ersten Hälfte nicht auf der Seite der Blau- Weißen. So verbuchten die Gastgeber nicht nur ein Tor durch Markus Riedel, sondern auch einen Lattentreffer von Fabian Mucker sowie ein unglückliches Eigentor durch Arif Sakin.

Trotzdem gab sich die Riekers-Elf nicht auf und versuchte wie gewohnt ihr Spiel ruhig aufzubauen. Munderloh hielt jedoch dagegen und machte ebenfalls immer wieder Druck. Jeweils ein weiteres Tor für jede Mannschaft besiegelte am Ende den Sieg für Munderloh, von dem Riekers ein bisschen enttäuscht war: 'Ein Unentschieden wäre schon gerecht gewesen, denn das Spiel war sehr ausgeglichen.' Torsten Voigt, Trainer des TV Munderloh, sah sein Team in der leicht überlegenen Rolle. 'Es war zwar ein ausgeglichenes Spiel, am Ende haben wir jedoch ein paar Fehler weniger gemacht als die Gastgeber und deswegen auch verdient gewonnen', sagte er.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+