Ströher Grundschüler und Kindergartenkinder feiern gemeinsam und kochen Gesundes aus Dankesgaben Schnippeln fürs Erntedankfest-Essen

Hambergen. Arno hat einen Harry-Potter-Saft gemixt. Die Zutaten für seinen zauberhaften Trank will der Schüler der Grundschule Ströhe nicht verraten. Nur so viel: 'Mädchen dürfen den nicht trinken.' Davon bekämen sie Pickel, behauptet er und grient vergnügt von einem Ohr zum anderen. Alles Unfug. Tatsächlich hat der junge Saft-Designer nur die gesündesten Zutaten gemischt. 'Das Saftpressen macht den Kindern total viel Spaß', meldet sich Arnos Lehrer Benjamin Gill zu Wort. Beim Erntedankfest darf die Saftproduktion daher nicht fehlen.
01.10.2010, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Schnippeln fürs Erntedankfest-Essen
Von Brigitte Lange

Hambergen. Arno hat einen Harry-Potter-Saft gemixt. Die Zutaten für seinen zauberhaften Trank will der Schüler der Grundschule Ströhe nicht verraten. Nur so viel: 'Mädchen dürfen den nicht trinken.' Davon bekämen sie Pickel, behauptet er und grient vergnügt von einem Ohr zum anderen. Alles Unfug. Tatsächlich hat der junge Saft-Designer nur die gesündesten Zutaten gemischt. 'Das Saftpressen macht den Kindern total viel Spaß', meldet sich Arnos Lehrer Benjamin Gill zu Wort. Beim Erntedankfest darf die Saftproduktion daher nicht fehlen.

'Erst zum zweiten Mal veranstalten wir dieses Fest', erzählt die pädagogische Mitarbeiterin Bärbel Schnibben. Im Kollegium der Grundschule Ströhe hätten sie die Idee dazu entwickelt. Da die Aktion beim ersten Mal so gut bei den Kindern angekommen sei, wurde für dieses Jahr eine Neuauflage geplant. So hätten sie im Religionsunterricht das Thema 'Erntedank' aufgegriffen, und Pastor Ulrich Marahrens habe das Erntedankfest der Schule mit einem Gottesdienst eröffnet. Die Kinder des benachbarten Kindergartens teilten sich mit den Grundschülern die Bänke in der Aula.

Kinder basteln Herbst-Dekoration

Das Obst und Gemüse, das die Schüler in den Tagen zuvor mitgebracht hatten und das beim Gottesdienst die Pausenhalle schmückte, wandert im Verlauf des Vormittags nun in den Kochtopf oder die Saftpresse. Verarbeitet wird es von den Schülern - und den ältesten Kindern des Kindergartens, jenen, die im nächsten Jahr in die erste Klasse kommen. 'Die Jüngeren bereiten im Kindergarten selbst eine Kartoffelsuppe vor', bemerkt Karla Rosenke, Lehrerin an der Grundschule Ströhe. Die Kartoffeln dafür haben die Mädchen und Jungs in den vergangenen Tagen selbst geerntet. Zum Essen kämen die Kindergarten-Knirpse und die Schüler um 11.30 Uhr in der Pausenhalle wieder zusammen.

Bis dahin haben die Mädchen und Jungs noch viel zu tun. Mit Bärbel Schnibben und Karla Rosenke, den Hauptorganisatorinnen des Festes, schneiden sie zum Beispiel Zucchini in mundgerechte Stücke. Sie schälen Kartoffeln, hacken Petersilie und schnippeln Tomaten für die Gemüsesuppe. Einen Tisch weiter schmieren die Kinder Brote, die sie mit Gurken und Tomaten belegen. Den Teig für die Quarkbrötchen, deren Duft die Gänge und Räume der Schule bereits erfüllt, hat Bärbel Schnibben zu Hause vorbereitet: 'Die Kinder müssen die Brötchen nur noch formen.'

Unterdessen bestückt Benjamin Gill mit einer Schar Schüler und Kindergartenkids die Saftpresse - während Schulleiterin Birthe Borcherding in den benachbarten Klassenzimmern die Kinder zum Basteln animiert. Passend zum Herbst schneiden sie Blätter aus bunter Pappe oder malen. Nele wagt sich gleich ans schwierigste Projekt: die Vogelscheuche. 'Zu Hause bastele ich viel', verrät sie. Ein bisschen Hilfe von ihrer Lehrerin braucht sie aber doch.

Kurz nach 11 Uhr lässt der Duft von warmen Brötchen, frisch gepresstem Saft und Gemüsesuppe dem Besucher das Wasser im Munde zusammenlaufen. Als das Büfett eröffnet wird, drängen sich die Kinder in die Aula, bedienen sich bei den gesunden Nahrungsmitteln, essen Suppe, trinken Saft und genießen Brötchen mit Gurken.

'Wenn die Kinder ihr Essen selbst zubereiten, dann essen sie es auch - oder probieren es wenigstens', verraten Bärbel Schnibben und Karla Rosenke das Geheimnis dieses Ess- und Erntedankfest-Erfolgs.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+