Lost Place in Verden

Schutt, Müll und Baureste: So sieht die Fabrik Höing heute aus

Die Futtermittelfabrik Höing war einst eine der größten Kraftfuttermühlen in Niedersachsen. Seit 30 Jahren wird Futter aber nicht mehr hergestellt und ein Teil der Fabrik ist seitdem verlassen.
08.02.2019, 10:03
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Björn Hake (Fotos) und Ivonne Wüsthof (Text)

Die Futtermittelfabrik Höing war einst eine der größten Kraftfuttermühlen in Niedersachsen. Seit 30 Jahren wird Futter aber nicht mehr hergestellt und ein Teil der Fabrik ist seitdem verlassen.

Wir zeigen Ihnen in der Fotostrecke, wie die leerstehenden Räume heute aussehen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren