Feuerwehreinsatz in Hambergen

Schwelbrand in Pflegeeinrichtung

Hambergen (tel). Mit einem Großaufgebot an Helfern ist die Freiwillige Feuerwehr Hambergen am Sonntag um 18.25 Uhr zu einem Einsatz in einer Pflegeeinrichtung Am Schützenplatz ausgerückt.
28.10.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Schwelbrand in Pflegeeinrichtung
Von Brigitte Lange

Mit einem Großaufgebot an Helfern ist die Freiwillige Feuerwehr Hambergen am Sonntag um 18.25 Uhr zu einem Einsatz in einer Pflegeeinrichtung Am Schützenplatz ausgerückt. Wie die Feuerwehr berichtet, hatte ein Brandmelder in einem Lagerraum im Dachgeschoss Alarm geschlagen. Als die Brandschützer mit 22 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen sowie Deutsches Rotes Kreuz und Polizei eintrafen, rückte ein Angriffstrupp der Feuerwehr unter schwerem Atemschutz vor und öffnete gewaltsam die Tür zum Lagerraum. Rauch drang in den Flur. Daraufhin evakuierten alle zur Verfügung stehenden Einsatzkräfte mit dem Pflegepersonal die Bewohner aus dem betroffenen Bereich in sichere Abschnitte des Hauses. Alle Rauchtüren wurden geschlossen.

Ausgelöst wurde der Rauch durch einen Schwelbrand in einem Sicherungskasten, meldet die Feuerwehr. Nachdem dieser gelöscht und alle Sicherungen aus dem Kasten entfernt worden waren, war das Obergeschoss ohne Strom. Zur Sicherheit kontrollierten die Helfer daraufhin mit einer Wärmebildkamera alle Zimmer. Eine Ausbreitung des Brandes sollte ausgeschlossen werden. Gegen 20 Uhr rückte die Feuerwehr ab und überließ der Polizei die Einsatzstelle. Diese teilt in ihrer Pressemitteilung mit, dass Personen nicht verletzt wurden und zu keinem Zeitpunkt in Gefahr gewesen seien. Noch Sonntagabend wurde eine Elektrik-Firma angefordert.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+