Fußball-Kreisliga: Twistringen siegt erneut bei einem Spitzenteam / 2:0 in Syke Schwergewichte liegen dem SCT

Syke. Auswärtsspiele bei Aufstiegskandidaten scheinen dem SC Twistringen zu liegen. Der Fußball-Kreisligist gewann nach dem Erfolg beim SV Bruchhausen-Vilsen auch beim TuS Syke, diesmal mit 2:0 (2:0). Damit hat der SCT fast die Hälfte seiner Punkte gegen die beiden Spitzenteams geholt. So, wie die Twistringer in Syke auftraten, werden sie sich keine ernsthaften Gedanken um den Abstieg machen müssen. Der TuS Syke ist nach drei Niederlagen in den letzten vier Partien dagegen in einer Schwächephase. Die Syker spielten zu uninspiriert, blieben harmlos und verloren verdient. Der SCT überzeugte mit einer konsequenten Grundordnung in allen Mannschaftsteilen und ließ außer bei Standardsituationen nicht viel zu. 'Die Jungs haben die Taktik gut umgesetzt, und Syke in ihrer Hälfte spielen lassen, dann aber gut gestört', erklärte SCT-Coach Kevin Krowiorsch.
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von karsten bödeker

Syke. Auswärtsspiele bei Aufstiegskandidaten scheinen dem SC Twistringen zu liegen. Der Fußball-Kreisligist gewann nach dem Erfolg beim SV Bruchhausen-Vilsen auch beim TuS Syke, diesmal mit 2:0 (2:0). Damit hat der SCT fast die Hälfte seiner Punkte gegen die beiden Spitzenteams geholt. So, wie die Twistringer in Syke auftraten, werden sie sich keine ernsthaften Gedanken um den Abstieg machen müssen. Der TuS Syke ist nach drei Niederlagen in den letzten vier Partien dagegen in einer Schwächephase. Die Syker spielten zu uninspiriert, blieben harmlos und verloren verdient. Der SCT überzeugte mit einer konsequenten Grundordnung in allen Mannschaftsteilen und ließ außer bei Standardsituationen nicht viel zu. 'Die Jungs haben die Taktik gut umgesetzt, und Syke in ihrer Hälfte spielen lassen, dann aber gut gestört', erklärte SCT-Coach Kevin Krowiorsch.

Der SCT hatte zwar keinen überragenden Akteur auf dem Feld, doch waren die Blauen auf fast jeder Position besser besetzt als Syke. Das galt allerdings nicht für die Torhüterposition. Denn während Sykes Ersatzkeeper Schmidt mit drei Glanzparaden (82., 83., 85.) weitere Kontertore verhinderte, beschwor SCT-Keeper Marcel Bavendiek in einigen Szenen unnötig Gefahr herauf. Allerdings boxte er auch einen Schuss des aktiven René Liebert aus dem Winkel (78.).

'Wir hatten zu wenig Chancen und es gab nur kurze Phasen, in denen ich dachte, dass es noch `was werden könnte', meinte Sykes Co-Trainer Karsten Köitsch, der den urlaubenden Matthias Rose vertrat. Die bessere Syker Phase begann nach der Pause, endete aber schon nach 65 Minuten, als der erst acht Minuten zuvor eingewechselte Halil Yilmaz wegen Beleidigung seines Gegners die rote Karte sah. Syke konnte in Unterzahl die leichte optische Überlegenheit aber nicht mehr erfolgreich umsetzen.

Schiedsrichter Andreas Henze (Bassum) bevorteilte zwar bei den kleinen Fouls im Mittelfeld den SCT, leitete aber ansonsten souverän und lag aber bei der roten Karte ebenso richtig wie beim Elfmeter nach Foul an Claas Schütte. Nils Warnke verwandelte sicher zum 0:1 (27.). Julian Fuhrmann setzte mit einem Konter zum 0:2 (33.) den zweiten wirksamen Twistringer Nadelstich. Fuhrmann ackerte als einzige Spitze höchst engagiert und wurde von Claas Schütte und Thomas Thiede gut unterstützt. Schütte, lange Jahre überragender Bezirksakteur, sorgte allein schon durch seine Präsenz für Ruhe und Ordnung. Er und Thiede hatten sich angesichts des tags zuvor ausgefallen Altherrenspiels zum Einsatz in der Ersten bereit erklärt. In der Abwehr machten Warnke und vor allem Donald Rohlfs die Räume dicht. Sykes Offensivkräfte blieben dagegen einfallslos.

'Syke ist ja nun wahrlich kein Leichtgewicht in der Kreisliga. Daher wundert mich schon etwas, wie souverän wir gespielt und gewonnen haben', resümierte Krowiorsch.

TuS Syke: Schmidt - Honscha, Winter (46. Böhm), Kreis, Liebert, Weseloh, Ewers, Kitow, Trimpe (70. Hinze) Volkmann, Luyindula.

SC Twistringen: Bavendiek - Landwehr, Deepe, Warnke, Rohlfs, Chudawerdjan, Kuhangel (87. Mohrmann), Plautz ((74. Kletke) - Schütte, Thiede (88. Lamayer) - Fuhrmann.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+